Bildungseinrichtung legt Sonderprogramm für die kommenden Wochen auf

Mit der VHS durch den Sommer

Vorstellung des Sommerprogramms im Grünen: Hinrich Ricklefs, Susanne Lieder und Manfred Huisinga (v.l.).
+
Vorstellung des Sommerprogramms im Grünen: Hinrich Ricklefs, Susanne Lieder und Manfred Huisinga (v.l.).

Wildeshausen – Die Wildeshauser Volkshochschule (VHS) macht durch. Zwar nicht in der Nacht, aber eine Sommerpause gibt es in der Bildungseinrichtung in diesem Jahr nicht – und das hat einiges mit Corona zu tun. „Es ist viel ausgefallen in den vergangenen Monaten“, sagt VHS-Leiter Hinrich Ricklefs. Man habe immer wieder neue Pläne gemacht und die Leute hätten nach Angeboten gefragt, doch coronabedingt habe man einiges wieder absagen müssen.

„Deshalb machen wir nun für unsere treuen Besucher, aber auch für alle neue Interessierten, ein Sommerprogramm“, kündigt Ricklefs an. Da sicherlich einige Bürger im Urlaub seien, rechne man mit kleineren Gruppen. Die Veranstaltungen würden aber laufen, wenn auch nur vier oder fünf Teilnehmer angemeldet seien.

„Kommt wieder, macht mit!“, fordert Ricklefs alle auf und verweist darauf, dass es ein gutes Hygienekonzept gibt und viele Kurse im Freien geplant sind.

Die Bildungsmanager Susanne Lieder und Manfred Huisinga stellten insgesamt 29 Kurse vor, die vor dem regulären Programm (ab September) starten. Sie sind im Internet auf der VHS-Seite aufgeführt, es liegen aber auch Flyer in der Stadt aus.

Neu ist beispielsweise der Kurs „Meine Farben – mein Stil“, mit dem die Teilnehmer ihr Äußeres optimieren können (17. August, 19.30 Uhr).

Unter dem Titel „Stinkstiefelchen schnitzen aus Holz“ werden am 7. August ab 10 Uhr unter anderem Handschmeichler selbst gebastelt.

Freie Zeichnung können die Teilnehmenden am 14. August ab 10 Uhr bei einem Gang durch die Stadt üben.

Im Kanu geht es am 15. August ab 10.30 Uhr durch den „Huntedschungel“.

„Bau dein Bike“ heißen zwei Kurse, in denen die Teilnehmenden Ideen für neue Räder entwickeln, die viel günstiger als im Laden werden, wenn man sie selbst zusammenbaut (22. und 23. Juli sowie 23. bis 27. August).

Unter dem Titel „Atmen und Gehen“ üben die Teilnehmenden ab dem 27. Juli Achtsamkeit und Aufmerksamkeit.

Eine telefonische Anmeldung für die Kurse ist ab Montag möglich, im Internet geht das bereits jetzt.

Im Angebot hat die VHS auch wieder die kostenfreien Kurse im Rahmen des „talentCampus“ für Kinder ab neun Jahren. Die ersten Termine sind ab dem 26. Juli. Die Erlebniswoche am Anfang der Sommerferien startet mit einem bunten Programm. Dazu gehört das Zehn-Finger-Schreiben lernen, pfiffige Lösungen zum Wohnen in der Zukunft überlegen, Konzentration und Körperentspannung üben, Tricks zum sicheren Zeichnen erfahren oder zusammen mit anderen erleben, wie man „logisch um die Ecke“ denkt. Eine schriftliche Anmeldung durch die Eltern oder Erziehungsberechtigten ist unbedingt erforderlich.

Das gilt auch für die „Ferienhelden“, die ab dem 22. Juli starten. 45 kostenlose Kurse bieten den Kindern interessante Ferien mit dem Vorteil, dass ganz nebenbei noch etwas gelernt wird. Es geht unter anderem um Mathe, Politik, gesundes Leben, Mode und Umwelt, aber auch um Erkundungen im Wald, im Kletterpark oder bei den Ahlhorner Fischteichen. Das gesamte Programm ist in einem Flyer zusammengefasst und im Internet einsehbar. Hier rechnet die Volkshochschule mit großem Andrang, sodass sich Interessierte ganz schnell anmelden sollten.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Reicht der Hochwasserschutz in Wildeshausen?

Reicht der Hochwasserschutz in Wildeshausen?

Reicht der Hochwasserschutz in Wildeshausen?
Neue Laichgelegenheit für Lachse

Neue Laichgelegenheit für Lachse

Neue Laichgelegenheit für Lachse
Schwerkranker Bosse wartet auf eine Transplantation

Schwerkranker Bosse wartet auf eine Transplantation

Schwerkranker Bosse wartet auf eine Transplantation
Gestohlener BMW an einem Teich in Emstek gefunden

Gestohlener BMW an einem Teich in Emstek gefunden

Gestohlener BMW an einem Teich in Emstek gefunden

Kommentare