Aktion soll wiederholt werden

82 Teilnehmer erlaufen 6000 Euro für „mischMIT“

Ganz viele Schüler waren beim Sponsorenlauf rund um das Stadthaus dabei.

Wildeshausen - Spaß ist die wichtigste Motivation für Ehrenamtliche. Große Freude war auch auf den Gesichtern der 82 Läufer zu sehen, die am Sonntag am ersten Spendenlauf für das Ehrenamt in Wildeshausen teilnahmen. Junge und ältere Laufbegeisterte erliefen dabei rund 6 000 Euro für die Wildeshauser Freiwilligenagentur „mischMIT“.

Die Aktion war rund um das Stadthaus im Rahmen des Wohlfühlfestes „Spargel, Wellness und Gesundheit“ geplant. Die Veranstalter waren begeistert von der guten Stimmung unter den Läufern. Es galt, möglichst viele Runden à 400 Meter zu laufen. Jede Runde wurde von einem Paten bezahlt.

Viele Kinder wurden von ihren Eltern gesponsert und zeigten eine starke Kondition. Ein Erstklässler der St. Peter Schule schaffte 21 Runden, zwei Drittklässler der Wallschule liefen 30 Runden, der Rekord unter den Grundschülern war ein Viertklässler der Wallschule mit 36 Runden. Nur um zwei Runden überbot ihn ein erwachsener Läufer der Firma FVG mit 38 Runden, gefolgt von einem Kollegen mit 37 Runden. Diese Firma stellte das größte Laufteam mit 13 Mitgliedern.

Den finanziellen Rekord stellte ein Drittklässler auf, dessen Großeltern ihm pro Runde zehn Euro zugesagt hatten. Da der Junge 30 Runden lief, kam die stolze Summe von 300 Euro zusammen. Die Freude auf allen Seiten war groß. „Wir stehen zu unserem Versprechen“, sagte der Großvater, der das Geld bereits an „mischMIT“ überwiesen hat.

Mit großen Spenden beteiligten sich die Firmen und Verbände: Agrarfrost, Diakonie Himmelsthür, FVG Fahrzeugbau, Handels- und Gewerbeverein, Küchentreff, Spascher Sand Immobilien und Volksbank Wildeshauser Geest.

Erlös geht an Wildeshauser Freiwilligenagentur

Ein besonderer Dank gilt dem DRK Ortsverein Wildeshausen-Dötlingen, der den Lauf logistisch und finanziell unterstützt hat. Rund die Hälfte der Teilnehmenden waren Schüler der Hunteschule, St. Peter-Schule, Wallschule, Hauptschule und Realschule Wildeshausen.

Der Erlös kommt der Wildeshauser Freiwilligenagentur zugute. Laut Geschäftsführer Thorben Kienert kann damit die Deckungslücke für das laufende Jahr geschlossen werden. „Wir sind natürlich dankbar für die Zuschüsse von Land und Stadt, die zwei Drittel unseres Haushaltes ausmachen. Das dritte Drittel jedoch müssen wir selbst einwerben. Insbesondere zu Jahresbeginn ist dies eine große Herausforderung, wenn wir die Fixkosten für Miete und Personal aufbringen müssen. Die Mitgliedsbeiträge und Spenden allein reichen nicht aus, sodass der Spendenlauf uns nun sehr weiterhilft“, erläuterte Kienert.

Nicht nur wegen des Geldes, sondern auch um des Spaßes und der großen Öffentlichkeitswirkung willen soll die Aktion kommendes Jahr beim Spargel- und Gesundheitstag wiederholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Meistgelesene Artikel

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Christian Dürr macht sich für das Fracking stark

Christian Dürr macht sich für das Fracking stark

Holzhändler muss nicht ins Gefängnis

Holzhändler muss nicht ins Gefängnis

Bau eines Kunstrasenplatzes wird vorerst nicht realisiert

Bau eines Kunstrasenplatzes wird vorerst nicht realisiert

Kommentare