Buntes Treiben am Fillerberg

Mehr als 100 Stände auf dem Flohmarkt

+
Dicht an dicht standen die Stände am Fillerberg. Es kamen diesmal viele Schnäppchen-Jäger.

Wildeshausen - „Besser geht es nicht“, fand Edu Knagge als Organisator des überregionalen Flohmarktes auf der Reitsportanlage von „Leichttrab“ Wildeshausen. Hatte er am Sonnabend beim Flohmarkt in Oldenburg noch mit dem Regen gehadert, war es am Sonntag in Wildeshausen nicht nur trocken, es schien sogar zeitweise die Sonne.

Im Laufe des Tages kamen etwa 100 Standbetreiber auf die Anlage. Sie nutzten die Gelegenheit, mit dem Wagen direkt auf die Fläche zu fahren, sodass sie ihre Ware aus dem Kofferraum auf die Tische stellen konnten. Die Zahl der Besucher war in diesem Jahr angesichts der milden Witterung ebenfalls sehr zufriedenstellend für den Veranstalter. Die Parkplätze in unmittelbarer Nähe waren zeitweise komplett belegt, ein stetiger Strom von Schnäppchjägern zog in Richtung Reitclub.

„Dieser Markt ist sehr entspannt“, fand Knagge. Das verdanke er auch der guten Kooperation mit dem Reitverein, der unter anderem für Kinder Reitangebote unterbreitet und gleichzeitig ein wenig Werbung für die eigenen Aktivitäten machte. Als großen Vorteil empfanden es viele Besucher auch, dass kaum kommerzielle Händler dabei waren. „Damit erhalten wir den Flohmarkt-Charakter“, betonte Knagge, der ebenfalls nicht von der Flohmarkt-Organisation lebt. Seit mehr als elf Jahren gibt es den Schnäppchenmarkt am Fillerberg. Jeweils zweimal im Jahr wird er veranstaltet.

dr

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare