Fläche kann aus verkehrstechnischen Gründen nicht vergrößert werden

Mehr geht nicht: 21 Stände auf dem Wochenmarkt

Großes Angebot und viele Besucher: Der Wildeshauser Wochenmarkt kommt gut an. - Foto: Rohdenburg

Wildeshausen - 21 Stände werden jeden Donnerstag auf dem Wildeshauser Wochenmarkt aufgebaut. Mehr geht auch nicht, denn damit sind die Kapazitäten von Marktplatz und Westerstraße erschöpft und eine Erweiterung der Fläche ist verkehrstechnisch schwierig, da Autofahrer von der Huntestraße auf die Bahnhofstraße abbiegen müssen und die Westerstraße zum Teil befahrbar bleiben muss.

Die Deutsche Marktgilde ist ohnehin sehr zufrieden mit der Entwicklung des Wildeshauser Wochenmarktes. Man habe eine sehr gute Mischung an Ständen, heißt es aus der Zentrale. Es gebe zwar immer wieder Anfragen von Anbietern, doch es mache einfach keinen Sinn, zu viele Stände mit ähnlichen Angeboten zu haben, weil diese sich gegenseitig das Geschäft verderben würden. Zudem habe man kein Interesse an Anbietern, die den Qualitätsanforderungen auf den eigenen Gilde-Märkten nicht entsprechen.

Die Bürger aus der Region nehmen die Möglichkeit, Waren aus heimischer Produktion zu kaufen, auf jeden Fall gerne wahr. Derzeit ist das Angebot an Obst, Gemüse, Fleischwaren sowie Blumen so groß wie zu keiner anderen Jahreszeit. Da fällt es kaum ins Gewicht, dass urlaubsbedingt ein paar Händler fehlen, weil die verbliebenen Stände ihre Angebote einfach etwas vergrößern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Kommentare