Einrichtung einer Beratungsstelle befürwortet

Mehr Aufgaben für „mischMIT!“

Dieter Brüggmann informiert den Ausschuss. Foto: Franitza
+
Dieter Brüggmann informiert den Ausschuss.

Wildeshausen/Landkreis – Die Wildeshauser Freiwilligenagentur „mischMIT!“ soll künftig neue Aufgaben übernehmen. Der Struktur- und Wirtschaftsausschuss des Landkreises befürwortete während seiner Sitzung am Dienstagnachmittag in Wildeshausen einstimmig, dies finanziell zu unterstützen: Dabei geht es unter anderem um die Einrichtung einer kreisweiten Beratungsstelle für Ehrenamtliche in Vereinen, namens „BeratE“. Dieter Brüggmann, Vorsitzender der Agentur, unterbreitete dem Gremium die Planungen.

Da der Landkreis die Arbeit der Vereine schätze, müsse er diesen auch Unterstützung gewähren, sagte Landrat Carsten Harings eingangs des Tagesordnungspunktes. Das sei ihm nochmals nach einen entsprechenden Gespräch mit Heide Behrens vom Kreislandfrauenverband klar geworden. Daraufhin habe er die Wildeshauser Freiwilligenagentur kontaktiert, ob diese in der Lage wäre, ein entsprechendes Angebot auf die Beine zu stellen.

„Wir haben im Vorstand lange und gut überlegt“, so Brüggmann. Doch da ein Teil der bisherigen Arbeit schon in diese Richtung laufe – etwa Rechtsfragen, Rhetorik, Öffentlichkeitsarbeit und Konfliktmanagement – fiel die Antwort positiv aus. „BeratE“ solle künftig für alle Vereine – ganz gleich welcher Rechtsform – tätig sein. Allerdings bedürfe es dazu einer Vollzeitstelle, die in Wildeshausen angesiedelt werden soll. „Die Beratung erfolgt aber natürlich auch bei den Vereinen vor Ort“, so Brüggmann. „Die Umsetzung soll ab Januar 2020 in Form eines dreijährigen Pilotprojekts erfolgen.“ Dies wäre seines Wissens in Deutschland einmalig, so Brüggmann. Jedoch seien seiner Kalkulation nach eine jährliche Anschubfinanzierung in Höhe von 50 000 Euro sowie ein einmaliger Sachmittelzuschuss in Höhe von 10 000 Euro notwendig.

„Am Ende der Pilotphase steht eine Evaluation der Stelle an. Sobald die Mittel freigegeben sind, werden wir uns auf die Suche nach einem Kandidaten machen“, so Brüggmann. Dies werde sich nicht einfach gestalten, da es kaum jemanden mit dem geforderten Qualifikationskanon geben dürfte. Daher soll der neue Mitarbeiter eingangs Fortbildungen besuchen.  fra

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

„Fahrendes Zuhause“ hat Werkstatt in Ostrittrum eingerichtet

„Fahrendes Zuhause“ hat Werkstatt in Ostrittrum eingerichtet

Kommentare