Inzidenzzahl im Landkreis Oldenburg steigt auf 73,3

Mehr als 1 000 Corona-Infektionen in Wildeshausen

Corona-Schnelltest: Auch im Landkreis Oldenburg gibt es bald dezentrale Testzentren.
+
Corona-Schnelltest: Auch im Landkreis Oldenburg gibt es bald dezentrale Testzentren.

Landkreis– In der Stadt Wildeshausen gab es seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie vor einem Jahr 1 001 Corona-Infektionen. Damit liegt die Stadt nach Angaben der Kreisverwaltung weit vor den anderen Kommunen im Landkreis Oldenburg. In der Gemeinde Großenkneten wurden bislang 793 Infektionen registriert, in der Gemeinde Ganderkesee gab es 681 positive Tests.

Die kumulative Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt laut Landesgesundheitsamt bei 73,3 auf 100 000 Einwohner und ist damit zum Vortag gestiegen. Da lag sie noch bei 68,8.

Die Gesamtzahl der registrierten Infektionen beträgt aktuell 3 646 bestätigte Fälle (inklusive genesener und verstorbener Personen) einer Covid-19-Erkrankung, hervorgerufen durch das Virus Sars-CoV-2. Das bedeutet 27 neu Infizierte zum Vortag. 3 386 Menschen gelten als wieder genesen. 101 Personen sind verstorben. Somit gibt es aktuell 159 registrierte, mit dem Coronavirus infizierte Bürger. In Quarantäne befinden sich derzeit im Kreisgebiet 437 Personen. Als lokalisiertes Infektionsgeschehen gilt weiterhin die Fleischbranche (32 Fälle), während in den Senioreneinrichtungen kaum noch Infektionen registriert werden. Die übrigen 127 Fälle sind diffus verteilt.

Dezentrale Teststationen geplant

Der Landkreis Oldenburg wird am Freitag bekannt geben, wo sich die Bürger dezentral testen lassen können. Wie berichtet, ist eine Aufstellung der Liste in Vorbereitung. Es waren aber noch letzte Abstimmungen mit einzelnen Kommunen nötig.

Unterdessen gingen im benachbarten Landkreis Vechta die ersten Zentren an den Start. „Das Testen und Impfen ist ein wichtiger Beitrag, um die Pandemie einzudämmen und die Zahl der Neuansteckungen im Landkreis Vechta merklich zu reduzieren“, erklärte Goldenstedts Bürgermeister Alfred Kuhlmann bei der Einrichtung des dortigen Zentrums in der Sporthalle Lutten. Dort können sich die Bürger einmal wöchentlich vor Ort kostenlos testen lassen.

In Goldenstedt läuft es schon

Die Errichtung ist nach längerer Abwägung in der Sporthalle erfolgt, weil dort eine ausreichende Anzahl an Parkplätzen vorhanden, Barrierefreiheit für alle Besucher des Testzentrums gegeben ist und alle Anforderungen (wie ein großzügiger Wartebereich im Vorraum mit hiervon abgetrennten Testbereichen, getrennte Ein- und Ausgänge) erfüllt werden konnten. „Sofern Tag und Uhrzeit nicht passen, können auch die Testzentren in den angrenzenden Städten und Gemeinden genutzt werden“, erläuterte Kuhlmann. Die Testungen erfolgten durch geschultes Personal.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht
Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft
Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?
Exklusive Kaffeemischung: „Wilshuser Krönung“ ist auf dem Markt

Exklusive Kaffeemischung: „Wilshuser Krönung“ ist auf dem Markt

Exklusive Kaffeemischung: „Wilshuser Krönung“ ist auf dem Markt

Kommentare