Schüler setzen Marketingprojekt um

Per Mausklick auf dem Wochenmarkt einkaufen

Die Schüler befragen am 18. Mai Passanten in Wildeshausen.

Wildeshausen - Acht Zwölftklässler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft in Wildeshausen stehen am Donnerstag, 18. Mai, von 9 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt in der Kreisstadt, um ein Marketingprojekt umzusetzen. Die jungen Männer des Teams „Green Marketing“ informieren über das Oldenburger Unternehmen „Meinmarktstand.de“.

Auf der gleichnamigen Internetseite will Gründer Garvin Hinrichs Kunden die Möglichkeit bieten, per Mausklick Waren vom Wochenmarkt einzukaufen und nach Hause liefern zu lassen. Das Angebot richtet sich an Menschen, die donnerstagmorgens wenig Zeit haben. Die Homepage ist noch nicht online, das soll aber am 18. Mai anders sein.

Mithilfe der Wirtschaftsfachlehrer Ralf Röhl und Axel Wahls sollen die Schüler das praktische Planen und Umsetzen von Projekten lernen und an das Wirtschaftsleben herangeführt werden. „Wirtschaft pur“, betonte Röhl. „Meinmarktstand.de“-Gründer Hinrichs habe das Unternehmen Anfang 2015 ins Leben gerufen und wolle eine Plattform für Anbieter wochenmarkttypischer Produkte, die regional und nachhaltig produziert werden, bieten.

Die Gymnasiasten haben im Rahmen des Projekts den Auftrag erhalten, eine Infoveranstaltung auf dem Wildeshauser Wochenmarkt zu organisieren. Außerdem werden die Schüler Passanten zu ihrem Kaufverhalten im Internet befragen. Viele kleine Spezialitäten und Leckereien der „Meinmarktstand.de“-Partnerbetriebe stehen zum Probieren bereit, heißt es in der Ankündigung.

Wer mehr Infos haben oder sich mit Nahrungsmitteln an dem Infostand beteiligen möchte, kann die Schüler per E-Mail an greenmarketing@web.de erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Leckeres Essen aus dem qualmenden Käfer

Leckeres Essen aus dem qualmenden Käfer

350 Schüler entdecken die heimische Wirtschaft

350 Schüler entdecken die heimische Wirtschaft

„Das war der richtige Schritt, Tischler ist mein Beruf“

„Das war der richtige Schritt, Tischler ist mein Beruf“

Kommentare