Sommerfest im Baumarkt: Gutscheine im Wert von 4 500 Euro an Kindergärten

Material für Mini-Handwerker

Strahlende Gesichter: Während des Toom-Sommerfestes nahmen am Sonnabend der Wildeshauser Kindergarten „Knaggerei“ und die Freinet-Kita Prinzhöfte ihre Gewinne entgegen. - Foto: Nosthoff

Wildeshausen - Von Anja Nosthoff. Ganz besonders kleine Handwerker stürmten am Sonnabend den Toom-Baumarkt in Wildeshausen, der ein „Sommerfest für Selbermacher“ ausrichtete. Höhepunkt war die Gewinnübergabe von Materialgutscheinen im Wert von 3 000 und 1 500 Euro an zwei Kindergärten aus der Region, die sich mit ihren Renovierungs-Vorhaben bei der Kita-Initiative „Gemeinsam selber machen für mehr Kinderlachen“ beworben hatten. Kunden konnten in den vergangenen Monaten für ihren Favoriten unter den Kindergärten abstimmen.

Über einen Gutschein von 3000 Euro freute sich der Wildeshauser Kindergarten „Knaggerei“. Die Freinet-Kita Prinzhöfte belegte den zweiten Platz und darf bis zum Ende des Jahres für 1500 Euro bei Toom einkaufen. Begeistert applaudierten die Mädchen und Jungen, als die Mitarbeiter ihnen die Gutscheine überreichten. Schließlich rückt damit die Realisierung ihrer Gestaltungsträume, die sie sich für drinnen oder draußen in ihren Kindergärten wünschen, ein Stück näher.

Nach dem gemeinsamen Siegerfoto hatten die kleinen Handwerker jedoch erst einmal etwas anderes zu tun: Schließlich lockte das Sommerfest mit vielen Selbermach-Aktionen, zu denen die Kinder dann ihre Eltern verpflichteten, mitzumachen. Dabei konnten die großen und kleinen Hobbyhandwerker ihr Geschick schon einmal testen. Der Baumarkt hielt dazu Holz-Bausätze für Obstkisten und Vogelhäuschen bereit. Schnell waren Kinder, Mütter und Väter eifrig am Schrauben.

Auch beim Glücksraddrehen gab es Arbeit zu gewinnen – zum Beispiel in Form eines Bausatzes für ein Papp-flugzeug. So verbrachten junge und ältere Tüftler ganz nach dem Motto des Baumarkt-Werbeslogans „Respekt, wer’s selber macht“ eine abwechslungsreiche Zeit beim Sommerfest.

Monika Schäfer, Leiterin des Kindergartens „Knaggerei“, staunte über die Ergebnisse ihrer kleinen Handwerker und packte mit an, wo gerade Hilfe benötigt wurde. So hielt sie mal hier ein Brett fest oder drehte mal dort eine Schraube fest.

„Die 3000 Euro haben wir dank des Engagements unseres Elternrats gewonnen“, betonte sie. Vor allem die Elternratsvorsitzende Sandra Damm hatte sich für die Bewerbung stark gemacht, die Schäfer selbstverständlich, wo sie konnte, unterstützte. Auf selbst gemalten Bildern zeigten die Kindergartenkinder, wie sie sich die Gestaltung ihres großzügigen Außenspielplatzes erträumen. Ein aufwendiges Projekt ist dabei die Reaktivierung, Renovierung und farbliche Neugestaltung eines zurzeit gesperrten Holzspielturms, der in der Vorstellung der Kinder zu einem Leuchtturm oder zu einer Weltraumstation werden könnte.

Nicht nur zu Zeiten der Fußball-EM ist eine Lieblingsbeschäftigung der „Knaggerei“-Kinder auch das Toben auf dem Bolzplatz. Wer Lust hat, kann auf dem Platz hinter dem Kindergartengebäude regelmäßig mit dem Fußball-Opa trainieren, der dazu eigens vormittags in den Kindergarten kommt. Da der Platz bei Regen schnell matschig und nicht bespielbar wird, träumen die kleinen Fußballfans auch hier von einer Neugestaltung – womöglich noch mit einigen Zuschauerbänken als Mini-Tribüne zum Anfeuern.

Und auch die eigenen Gartenbeete der vier „Knaggerei“-Gruppen wollen zum großen Teil neu bestückt werden. „Nach den Sommerferien gehen wir mit den Eltern in die Beratungen, welches Projekt mit dem großen Gewinn nun zuerst in Angriff genommen werden soll“, erklärte Schäfer. Fest steht bereits eine kurzfristige Einkaufsliste für die ersten Kleinigkeiten zur Ergänzung der Bewegungs-Baustelle im Außenbereich. „Die Kinder lieben es, mit einfachen Brettern, Kisten, Rohren und Regentonnen zu hantieren und damit etwas zu bauen“, so Schäfer.

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Vier auf einen Streich

Vier auf einen Streich

„Ein rundum gelungenes Bier, das sicherlich munden wird“

„Ein rundum gelungenes Bier, das sicherlich munden wird“

Kommentare