Wildeshauser Liberale mit neuen Ideen im Wahlkampf

Marko Bahr zum FDP-Vorsitzenden gewählt

Der neu gewählte Vorstand. Am Tisch stehen Reiner Alberts, Marko Bahr und Tom Ole Budzin (v.l.)
+
Der neu gewählte Vorstand. Am Tisch stehen Reiner Alberts, Marko Bahr und Tom Ole Budzin (v.l.)

Wildeshausen – Der Fraktionsvorsitzende der FDP im Wildeshauser Stadtrat, Marko Bahr, ist jetzt auch Vorsitzender des Ortsverbandes. Die Mitglieder wählten ihn im Rahmen einer Versammlung am Mittwochabend im Krandelstadion in das neue Amt.

Der 49-jährige Polizeibeamte engagiert sich bereits seit mehreren Jahren für die Liberalen vor Ort. Als stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Mitglieder den 25-jährigen Maschinenbaustudenten Tom Ole Budzin.

Der langjährige Schatzmeister Reiner Alberts wurde in seinem Amt bestätigt und vervollständigt mit dem Beisitzer Jan-Henrik Wulf den Vorstand.

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie wurde die Mitgliederversammlung an der frischen Luft, unter Einhaltung der Mindestabstände und mit einer Maskenpflicht abseits vom Sitzplatz vorgenommen.

„Innovative Ideen für Wildeshausen“

„Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr und den kommenden Wahlkampf, bei dem wir unsere innovativen Ideen für Wildeshausen in den Vordergrund stellen wollen“, wird Bahr in einer Pressemitteilung zitiert. „Für unsere Heimatstadt geht es um viel, und einen weiteren Stillstand sollten wir uns nicht leisten.“

Der bisherige Vorsitzende Horst Dietz hatte auf eigenen Wunsch nicht erneut für einen Vorstandsposten kandidiert. Für sein langjähriges Engagement zollten ihm die Mitglieder große Anerkennung und Dank. Mit einem großen Applaus sowie einem Geschenk wurde Dietz aus dem Amt verabschiedet.

Bürgerdialoge werden zu Wildeshausen-Gipfeln

Neben der personellen Neuaufstellung des Ortsverbandes berieten die Mitglieder auch über die bisherigen Ergebnisse der erfolgreichen digitalen #Neustartwildeshausen-Bürgerdialoge. Diese sollen zu themenspezifischen Wildeshausen-Gipfeln weiterentwickelt werden.

Den Anfang macht am Dienstag, 18. Mai, die Diskussion „Starke Wirtschaft“, bei dem die Liberalen mit Unternehmern, Gastronomen, Landwirten sowie allen anderen Interessierten über Ideen zur Stärkung des Mittelstands und Gewerbes vor Ort diskutieren wollen.

Beim „Jugend und beste Bildung“-Gipfel am 27. Mai sollen dann die Wünsche und Interessen der Schüler, Auszubildenden und Studierenden in Wildeshausen im Vordergrund stehen.

Den Abschluss macht der Wildeshausen-Gipfel „Lebenswerte Stadt“ am 2. Juni mit allen interessierten Wildeshausern über Ideen für das Vereinsleben, Sport, Kultur, Wohnen, Umwelt und Innenstadt.

Die Ergebnisse der drei Diskussionen sollen zusammen mit den Ideen aus den bisherigen Bürgerdialogen ins FDP-Kommunalwahlprogramm einfließen, das am 18. Juni bei der Mitgliederversammlung zur Listenaufstellung verabschiedet wird.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Zwei Häuser in der Wildeshauser Innenstadt evakuiert

Zwei Häuser in der Wildeshauser Innenstadt evakuiert

Zwei Häuser in der Wildeshauser Innenstadt evakuiert
Tödlicher Motorradunfall in Winkelsett

Tödlicher Motorradunfall in Winkelsett

Tödlicher Motorradunfall in Winkelsett
„Impfdosis-Retter“ müssen fix sein

„Impfdosis-Retter“ müssen fix sein

„Impfdosis-Retter“ müssen fix sein

Kommentare