Mehrere Unfälle im Landkreis / Lebensgefährlich Verletzter bei Unfall in Schlutter

Mann über den Fuß gefahren und geflüchtet

Nur noch Schrottwert: Der VW landete nach dem missglückten Überholvorgang im Maisfeld.
+
Nur noch Schrottwert: Der VW landete nach dem missglückten Überholvorgang im Maisfeld.

Landkreis – So geht es nicht und das hat Konsequenzen: Nach einer Unfallflucht kommen auf eine 34-jährige Wildeshauserin nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung sowie ein Bußgeldverfahren zu.

Laut Polizeibericht ist die Frau am Montag gegen 18.25 Uhr auf einem Supermarktparkplatz an der Harpstedter Straße in Wildeshausen über den Fuß eines 30-jährigen Bremers gefahren. Er erlitt leichte Verletzungen. Anschließend flüchtete die Wildeshauserin. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen konnte sie aber wenig später ermittelt werden.

Mit dem Fahrzeug überschlagen

Deutlich schlimmer endete ein Unfall am Montag gegen 16.45 Uhr auf der Wildeshauser Straße in Schlutter. Ein 38-jähriger Mann aus Wilhelmshaven verunglückte dort mit seinem VW Fox und verletzte sich lebensgefährlich. Sein 35-jähriger Beifahrer erlitt schwere Verletzungen. Kurz vor dem dortigen Kreisverkehr habe der VW-Fahrer zum Überholen eines vor ihm fahrenden Oldtimers angesetzt, berichtet die Polizei. Vermutlich übersah er dabei zunächst den Gegenverkehr, denn er lenkte seinen Wagen plötzlich zurück auf seine Fahrspur. Dort kam er in den rechten Seitenraum ab und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der VW schleuderte daraufhin in den linken Seitenraum und kollidierte dort mit einem Baum, überschlug sich und kam auf dem Dach zu liegen. „Diverse Ersthelfer waren engagiert zur Stelle und halfen den beiden verletzten Männern aus dem Wrack“, so die Polizei weiter. Unter ihnen befanden sich drei Soldaten und ein Mitglied der Feuerwehr Delmenhorst. Nach Eintreffen der Rettungskräfte flog ein Hubschrauber den schwerst verletzten 38-Jährigen in ein Oldenburger Krankenhaus. Sein Beifahrer wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht.

Ablenkung durch ein Insekt?

Ebenfalls am Montag befuhr eine 71-Jährige aus der Gemeinde Hude gegen 14 Uhr mit ihrem Mercedes die Huder Straße. Auf Höhe des Ammerweges musste sie verkehrsbedingt halten, da ein vor ihr fahrender Traktor in den Ammerweg einbog. Dies übersah ein nachfolgender 25-jähriger Autofahrer aus der Gemeinde Stuhr und fuhr mit seinem Opel-Transporter auf den Mercedes auf. Dabei entstand ein Schaden von 8 000 Euro. Der 25-Jährige gab an, von einem Insekt in seinem Fahrzeug abgelenkt gewesen zu sein, weshalb er das Anhalten des vorausfahrenden Autos zu spät bemerkt habe.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Friedlicher Start der Nicht-Wiesn

Friedlicher Start der Nicht-Wiesn

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Japanische Roadsterträume in Italien

Japanische Roadsterträume in Italien

Meistgelesene Artikel

Schutz wichtiger als Querungszahlen

Schutz wichtiger als Querungszahlen

Schutz wichtiger als Querungszahlen
Falsches Sex-Profil: Radvan fordert 10.000 Euro Schmerzensgeld

Falsches Sex-Profil: Radvan fordert 10.000 Euro Schmerzensgeld

Falsches Sex-Profil: Radvan fordert 10.000 Euro Schmerzensgeld

Kommentare