Polizei sucht maskierten Täter

Mann bedroht Jugendliche mit Messer: Handys erbeutet

Der Mann hatte die Jugendlichen mit dem Messer bedroht. Foto: dpa
+
Der Mann hatte die Jugendlichen mit dem Messer bedroht.

Wildeshausen – Ein bislang unbekannter, junger Mann hat am Dienstag gegen 17.30 Uhr am Wildeshauser Nordring zwei Jugendliche mit einem Messer bedroht und sie zur Herausgabe ihrer Smartphones aufgefordert.

Dieser Fall beschäftigt derzeit nicht nur die Polizei, sondern auch viele Menschen aus Wildeshausen in den sozialen Netzwerken, nachdem die Mutter eines der Jugendlichen darüber berichtet hatte.

Nach Angaben der Polizei hielten sich die beiden Wildeshauser Jungen im Alter von 14 und 15 Jahren zunächst am Bahnhof auf und gingen von dort über Nebenstraßen und Wanderwege in Richtung des Krandels. Sie liefen nach eigener Aussage die Glaner Straße entlang zum Nordring. Auf der gesamten Strecke wurden sie dabei von einem bislang unbekannten Mann in etwa 20 Metern Entfernung verfolgt. Auf dem Fußweg neben dem Nordring soll der Mann die Jugendlichen angesprochen und zum Anhalten aufgefordert haben. Danach soll er ein Messer gezückt und die Jugendlichen bedroht haben. Er nahm ihnen die beiden Smartphones weg und flüchtete in Richtung Glaner Straße.

Die beiden Jugendlichen konnten den Täter nach eigenen Angaben wenig später noch einmal im Bereich der Straße Am Krandel sehen, von wo aus er in Richtung Krandelstraße flüchtete. Zwei bislang unbekannte männliche Zeugen gaben gegenüber den Jugendlichen zudem an, dass der Täter von der Krandelstraße in Richtung Ahlhorner Straße gerannt sei.

Da die beiden Jugendlichen den Täter aus den Augen verloren, liefen sie zur Polizei und erstatteten Anzeige. Es wurde ein Strafverfahren wegen räuberischer Erpressung eingeleitet.

Die Jungen beschreiben den Täter als etwa 20 Jahre alt, 180 bis 185 Zentimeter groß, von schlanker Gestalt mit hellem, blondem Haar sowie zeitweise freiem Oberkörper. Der Mann soll ein weißes T-Shirt und eine kurze Hose getragen haben. Er war mit einem schwarzen Tuch mit weißen Applikationen maskiert. Die Polizei Wildeshausen bittet Zeugen des Vorfalls oder Personen, die den möglichen Täter gesehen haben um Hinweise, die unter Telefon 04431/9410 entgegengenommen werden.

Nach Angaben in den sozialen Netzwerken wurde der Mann am Dienstag auch am Burgberg sowie auf dem Marktplatz und am Bahnhof gesehen. Er soll Passanten angesprochen haben, dass sie ihn nicht anglotzen sollen.  

dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt
Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen
Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft

Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft

Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft
Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Kommentare