Fragebogen-Aktion erfolgreich beendet 

Leser mögen verlässliche und lokale Berichterstattung

+
Malin Panten (2.v.l.) und Dierk Rohdenburg (r.) gratulieren Michael Wolter, Christina Schäfer und Ingo Melle (v.l.).

Wildeshausen - Was ist den Lesern der Wileshauser Zeitung ganz besonders wichtig und was könnte besser gemacht werden? Das haben wir im Rahmen einer Umfrage alle unsere Abonnenten gefragt. Nun sind mehrere Hundert Antwortbögen ausgewertet. Was uns ganz besonders freut: Unsere Leser loben insbesondere die lokale Berichterstattung. Sie finden uns sehr aktuell, freuen sich über Verlässlichkeit, Sorgfalt und Meinungsstärke.

Kurz vor dem Weihnachtsfest gab es für fünf Leser, die sich intensiv mit der Beantwortung der Fragen beschäftigt hatten, eine besondere Bescherung, denn es wurden fünf Preise verlost. So konnte Christina Schäfer aus Wildeshausen am Mittwoch den Hauptpreis entgegennehmen. Sie wird am 25. Februar an einer zweitägigen Musical-Reise nach Berlin zu „Sister-Act“ teilnehmen und kann dort auch eine Stadtrundfahrt und Hotel-Übernachtung genießen. Schäfer liest unsere Zeitung seit mehr als zehn Jahre und interessiert sich insbesondere für die Lokalberichterstattung und das Kreuzworträtsel. Sie freut sich ebenso wie viele Leser, wenn die Zeitung bis um 6 Uhr im Briefkasten steckt. „Bei mir klappt die Zustellung sehr gut“, sagt die Wildeshauserin.

Laut Umfrage wollen mehr als 40 Prozent der Leser die Zeitung bis spätestens 6.30 Uhr haben und erwarten dann, umfassend über das Geschehen in der Region informiert zu werden. Ingo Melle aus Brettorf bezieht die Zeitung zwar nur jeden Sonnabend, aber dann möchte er auch genau wissen, was im Oldenburger Land los ist. Für ihn war es selbstverständlich, an der Befragung teilzunehmen. Er gehört ebenso wie Michael Wolter zu denjenigen, die als Dank ein Tablet Galaxy von Redaktionsleiter Dierk Rohdenburg und der Auszubildenden zur Medienkauffrau Malin Panten überreicht bekamen. Jörg Grenich und Evelyn Schönemann aus Wildeshausen wurden als Gewinner benachrichtigt, konnten aber nicht zu der Übergabe kommen.

Leser wollen Zeitung teilen können

„Wir freuen uns über die tolle Rückmeldung unserer Leser und werden die Ergebnisse gezielt auswerten“, so Rohdenburg zu den Gewinnern. „Unter anderem wollten wir von unseren Lesern wissen, ob sie mit dem Format der Zeitung zufrieden sind.“ Fast alle Teilnehmenden beurteilten die Größe und die Handlichkeit der Seiten als absolut zufriedenstellend. Vielen Abonnenten ist es offenbar sehr wichtig, am Frühstückstisch die Zeitung teilen zu können. 73 Prozent der Leser wollen die Möglichkeit haben, mit mehreren Personen verschiedene Bücher der Wildeshauser Zeitung lesen zu können. Manche Leser vermissen allerdings Seitenzahlen, die jedoch aus technischen Gründen nicht möglich sind.

Gut kommt bei den Lesern an, dass die Wildeshauser Zeitung im Gegensatz zu vielen anderen Blättern eine lokale Titelseite hat. Mehr als 80 Prozent der Teilnehmer an der Befragung finden das gut und loben den Themenmix, der sich nach Möglichkeit aber im Wesentlichen mit Geschehnissen in der Kreisstadt befassen soll. Auf den weiteren Seiten darf aber dann noch mehr aus dem Oldenburger Land und dem Landkreis Vechta berichtet werden. Das ergab die Umfrage. „Wir werden das berücksichtigen“, so Rohdenburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Meistgelesene Artikel

„Kanga-Mamas“ für Wildeshausen gesucht

„Kanga-Mamas“ für Wildeshausen gesucht

Hagelschauer sorgt für Unfallserie auf der A1 - zwölf Verletzte

Hagelschauer sorgt für Unfallserie auf der A1 - zwölf Verletzte

Gespräch mit dem Wildeshauser Tafel-Vorsitzenden Peter Krönung

Gespräch mit dem Wildeshauser Tafel-Vorsitzenden Peter Krönung

„Gospel United“ begeistert in der St.-Marien-Kirche

„Gospel United“ begeistert in der St.-Marien-Kirche

Kommentare