Politik verabschiedet Plan für die Fläche

Lehmkuhlenweg: VR-Immobilien darf bauen

Auf dieser Fläche soll bezahlbarer Wohnraum entstehen. - Foto: dr

Wildeshausen - Die Weichen sind gestellt: Der Rat der Stadt Wildeshausen hat am Donnerstag die Satzung für die Aufstellung des Bebauungsplanes Lehmkuhlenweg beschlossen. Das ist die Voraussetzung für ein Projekt der VR-Immobilien, das geförderten Wohnungsbau beinhaltet.

Mit der Änderung des Bebauungsplanes soll erreicht werden, dass in dem Bereich dreietagig (Erdgeschoss sowie erstes und zweites Obergeschoss) gebaut werden kann. Nach ersten Planungen werden rund zwölf Millionen Euro investiert. Es sind 40 Wohneinheiten in einer Größe von etwa 80 Quadratmetern anvisiert. Diese sollen in Reihen- sowie Mehrfamilienhäusern untergebracht werden.

„Ich bin froh, dass wir jetzt den Satzungsbeschluss fassen können“, sagte Hartmut Frerichs (SPD). „Lange Zeit war das dort mehr oder weniger eine Schutthalde. Es ist wichtig, dass wir hier bezahlbares Wohnen hinbekommen.“

Auch Kreszentia Flauger (Linke) befürwortete das: „Ich hatte bereits 2015 den Antrag gestellt, das Grundstück für Wohnbebauung zur Verfügung zu stellen“, erinnerte sie. Von daher sei es schön, dass dort nun etwas passiere.

Lediglich Karl Schulze Temming-Hanhoff (fraktionslos) stimmte gegen den Plan. Er hält es zwar für sinnvoll, dass das Areal bebaut wird, „doch die Rahmenbedingungen stimmen nicht“, erläuterte er. Der Erschließungsvertrag sei in seinen Augen nicht korrekt, da für die VR-Immobilien keine Bankbürgschaft hinterlegt sei. Es handele sich um eine Gesellschaft und nicht um eine Bank. Deshalb müsse es eine Bürgschaft geben, damit die Stadt mit dem Vertrag abgesichert sei. Der Bebauungsplan wurde schließlich bei einer Gegenstimme beschlossen. 

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

180 Bewerbungen für neues Baugebiet „Vor Bargloy“

180 Bewerbungen für neues Baugebiet „Vor Bargloy“

Kammermusik lockt im „Mikado“ in Horstedt

Kammermusik lockt im „Mikado“ in Horstedt

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Kommentare