BBS-Schüler planen in Abschlussarbeit die Umgestaltung der Cafeteria

Landrat Harings: „Haben Sie das denn durchkalkuliert?“

Anna Kreikebohm und Janna Urban (von links) erklären Landrat Carsten Harings (r.) und Gästen der Präsentation ihren Entwurf.

Wildeshausen - Die Bautechniker der Berufsbildenden Schulen (BBS) in Wildeshausen haben am Mittwoch Pläne für eine Erweiterung beziehungsweise einen Umbau ihrer Cafeteria vorgestellt.

Tolle Arbeit, lobte Landrat Carsten Harings beim Blick auf die in der Aula der BBS aufgestellten Baupläne der Schüler. Aber: „Haben Sie das denn auch ansatzweise durchkalkuliert?“, fragte er etwas skeptisch nach, als er einen Blick auf die Lounges und aufwendig gestalteten einzelnen Abteilungen des ersten von zehn Entwürfen geworfen hatte. Er sei ja in seinem früheren Leben Kämmerer gewesen, meinte der Landrat mit einem Lächeln.

Janna Urban aus Mellinghausen bei Sulingen und Anna Kreikebohm aus Oldenburg (beide 26), die die Pläne erstellt hatten, beruhigten Harings‘ fiskalisches Gewissen jedoch umgehend. Sie hatten nicht nur vier Wochen lang ein interessantes Konzept erstellt, sondern auch nachgerechnet. Und dabei waren sie auf 800 000 bis 900 000 Euro gekommen. „Kann ich das schriftlich haben?“, fragte der Kreis-Verwaltungschef umgehend nach. „Von den Schülern schon...“, meinte BBS-Leiter Gerhard Albers mit einem Augenzwinkern.

Aber Scherz beiseite, die angehenden Bautechniker haben sich teilweise wirklich spannende Gedanken über ihre Cafeteria gemacht, die laut der Grobplanung der Kreisverwaltung 2020 tatsächlich aufgestockt werden könnte. Hintergrund ist, dass zu wenig, nämlich nur 60, Sitzgelegenheiten vorhanden sind. Und das bei rund 2 000 Schülern. Wie es damit genau weiter geht, wird der im Herbst neu zu bildende Kreistag entscheiden.

Die zehn Ideen der 21 Schüler könnten sich die Planer aus dem Kreishaus nun auf jeden Fall schon einmal sichern. Wie die von Urban und Kreikebohm. Sie wollten auf die Jugendlichen von heute eingehen und gegen den 1980er-Jahre-Stil des Gebäudes angehen. Unter anderem streben sie die eingangs genannten Lounges an, wollen den Bereich aber auch grundsätzlich aufteilen. So soll es ein offenes Areal geben, lange Tafeln zum Essen, aber auch Gebiete, in die sich die Schüler zurückziehen können.

Die beiden gelernten Maurer Thomas Szylicki (33) aus Bremen und Bernhard Hogeback (23) aus Kamperfehn bei Friesoythe gingen etwas anders an die Aufgabe heran. Wärmedämmung und ein zweischaliges Mauerwerk, preist Szylicki ihren Entwurf an. Aber in der Innengestaltung greifen die beiden auch auf die Aufteilung zurück. In einem Bereich sollen die Schüler sitzen und essen, in einem anderen arbeiten können. „Wie ein amerikanischer Diner“, meinte Szylicki. Auch eine gemütliche Sitzecke fehlt nicht.

Entwürfe im Ansatz durchaus umsetzbar

Die erarbeiteten Entwürfe seien im Ansatz durchaus umsetzbar, versicherte BBS-Fachlehrer Axel Bechstein. Gleichwohl müssten zum Beispiel ein Brandschutzplaner und ein Statiker noch einmal drübergucken. Für die angehenden Bautechniker handelt es sich bei den Plänen um ihre Abschlussprojekte. Je nach Möglichkeit versucht die Schule, ihnen ein realistisches Projekt zur Aufgabe zu machen. Und da die jungen Leute jetzt in ihren Beruf starten, wäre es sogar möglich, dass sie in ein paar Jahren die richtige Erweiterung der BBS-Cafeteria planen. An Vorschlägen mangelt es ja jetzt schon nicht. - bor

Mehr zum Thema:

Bruxismus: Darum knirschen wir mit den Zähnen

Bruxismus: Darum knirschen wir mit den Zähnen

Rauchentwicklung im ICE - Zug in Rotenburg gestoppt

Rauchentwicklung im ICE - Zug in Rotenburg gestoppt

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Meistgelesene Artikel

Unfall in Kirchseelte: Drei Schwerverletzte

Unfall in Kirchseelte: Drei Schwerverletzte

Nach Unfall: Vollsperrung der A29 wieder aufgehoben

Nach Unfall: Vollsperrung der A29 wieder aufgehoben

Zwei Alarme für Feuerwehr

Zwei Alarme für Feuerwehr

Pietätvoller Neubeginn

Pietätvoller Neubeginn

Kommentare