Wildeshauser Familienbetrieb bundesweit vorbildlich

Landmaschinen Schröder erringt Landtechnik-Oscar

+
Geschäftsführer und ein Teil der Belegschaft der Landmaschinen Schröder-Filiale in Ahlerstedt bei der Siegerehrung.

Wildeshausen/Würzburg - Das Wildeshauser Familienunternehmen „Landmaschinen Schröder“ hat mit seiner Filiale in Ahlerstedt (Landkreis Stader) die höchste Branchen-Auszeichnung errungen. Auf dem Bundeskongress in Würzburg wurde die Firma am Freitag mit „Agrartechnik-Service Award 2018“ gekürt.

Der Wildeshauser Mittelständler hatte an dem Wettbewerb mit dem vor drei Jahren neu eingeweihten Landtechnik-Fachzentrum an dem Wettbewerb teilgenommen. Die herstellerunabhängige Fachjury stellte dann mittels eines detaillierten Verfahrens das Service-Konzept von Landmaschinen-Händlern auf den Prüfstand. Neben Aspekten der Werkstatt-Abwicklung und der Ersatzteil-Versorgung standen insbesondere die Kundenorientierung sowie die Mitarbeiter-Ausbildung im Mittelpunkt, heißt es in einer Pressemitteilung zur Verleihung.

Zunächst war gar nicht klar, dass der Standort Ahlerstedt, der aktuell 38 Mitarbeiter beschäftigt, ganz oben auf dem Treppchen stehen würde. Im Rahmen des Fachkongresses aller führenden Landmaschinenhersteller sowie -händler wurde der Betrieb zunächst im Rahmen eines Gala-Abends mit 500 Gästen zum Sieger der Region Nord (umfasst die Bundesländer Niedersachsen und Schleswig-Holstein) gekürt. Als besondere Ehrung erhielt die Firma dann aber als Höhepunkt des Abends die Trophäe des Bundessiegers überreicht.

Großer Wert auf ein gemeinsames Miteinander

„Dies ist die höchste Auszeichnung, die ein Landmaschinen-Händler in Deutschland erreichen kann“, so Geschäftsführer Bernd Schröder, der mit Heiner und Carsten Schröder in Würzburg war. Die neben der Geschäftsleitung zur Preisverleihung angereisten Mitarbeiter waren besonders stolz auf die in der Laudatio getroffene Aussage, dass in dem familiengeführten Mittelstandsbetrieb ein großer Wert auf ein gemeinsames Miteinander und auf einen partnerschaftlichen Umgang mit den Kunden gelegt wird.“

Vor fünf Jahren hatte Landmaschinen-Schröder die in Lastrup ansässige Firma „Wesselmann & Schröder“ erfolgreich ins Rennen um den „Agrartechnik Service Award 2013“ geschickt und auch damals den Bundespreis gewonnen. Die Firmengruppe beschäftigt an 27 Standorten mit einer Gesamt-Grundstücksfläche von 410 000 Quadratmetern 730 Mitarbeiter, darunter rund 80 Auszubildende. Der diesjährige Tag der offenen Tür der Firmengruppe wird am 3. und 4. März am Stammsitz an der Heemstraße in Wildeshausen veranstaltet. - dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zerrissene SPD ringt um GroKo

Zerrissene SPD ringt um GroKo

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Neujahrsempfang der Stadt Syke

Neujahrsempfang der Stadt Syke

„Bremen Tattoo 2018“ in der ÖVB-Arena

„Bremen Tattoo 2018“ in der ÖVB-Arena

Meistgelesene Artikel

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

Kindergarten-Immobilie soll den Besitzer wechseln

Kindergarten-Immobilie soll den Besitzer wechseln

Sicherheitsexperte: „Ladendiebstähle haben andere Qualität bekommen“

Sicherheitsexperte: „Ladendiebstähle haben andere Qualität bekommen“

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

Kommentare