Landkreis Oldenburg nimmt Campingplätze in Augenschein/Woanders große Bauten?

Am Ende werden alle kontrolliert

+
Feste Bauten sollen von den Campingplätzen weichen.

Wildeshausen - Auf dem Campingplatz in Aumühle wird scharf kontrolliert und auf den anderen Plätzen in der Region nicht? Dieser Vorwurf steht nach unserer Berichterstattung im Raum, wird von der Kreisverwaltung aber zurückgewiesen. „Wir nehmen alle Campingplätze nach und nach in Augenschein“, erklärte Pressesprecher Oliver Galeotti auf Nachfrage. „Wir können aber nicht überall zur gleichen Zeit sein.“ Die Kreisverwaltung wolle auch nicht öffentlich machen, wo man bereits vor Ort gewesen sei und wo demnächst Überprüfungen anstünden. Zudem sei es der Plan, erst einmal mit den Betreibern zu sprechen und nur bei eklatanten Missständen die Öffentlichkeit zu suchen. Das sei aus verschiedenen Gründen auf dem Campingplatz in Aumühle der Fall gewesen, zumal dort viele Menschen gelebt hätten, die zeitweise als Arbeitskräfte in der heimischen Industrie tätig gewesen seien.

Bekannt ist, dass es eine Kontrolle auf dem Campingplatz in Aschenstedt (Gemeinde Dötlingen) gegeben hat. Dort laufen nun die Gespräche, denn auch auf diesem Areal gibt es feste Gebäude, die nicht der Campingplatzverordnung entsprechen. Eine weitere Fläche, auf der offenbar nicht alles den Vorgaben entspricht, liegt auf dem Gebiet der Stadt Wildeshausen. Es ist der Campingplatz Bürgerpark. Auf der Facebook-Seite unserer Zeitung wird in einem Kommentar darauf hingewiesen, dass auf diesem Platz sogar feste Bauten zum Verkauf angeboten werden. Zudem würden dort wesentlich größere Hütten stehen.

Die Pläne des Wildeshauser Stadtrates sehen jedoch vor, dass der Platz ohnehin nicht mehr lange Bestand haben wird. Im vergangenen Jahr entschied die Politik mehrheitlich, in dem Bereich das Industriegebiet Wildeshausen-West auszu-weisen. Die Pläne liegen zwar zurzeit auf Eis, weil der Landkreis Bedenken angemeldet hat. Doch unter anderem die CDU-Fraktion möchte das Projekt schnell wieder anschieben. Sollte es tatsächlich zur Flächennutzungsplanänderung kommen, wäre die Zeit des Campingplatzes ohnehin begrenzt.

dr

Mehr zum Thema:

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare