Landarzt mit Forscherdrang

Speelkoppel Düngstrup feiert erfolgreich Premiere des Stückes „De Neegste bidde“

+
Hilde Lüthje (Ingrid Sander) hat es angeblich mit dem Fuß. Bei Dr. Paul Brockmöller kommt sie damit aber nicht durch.

Düngstrup - „De Neegste bidde“ hieß es am Wochenende im Saal der Gaststätte Schönherr in Düngstrup gleich zweimal. Die Speelkoppel zeigte das gleichnamige Stück (Autor Hans Schimmel) unter der Leitung von Speelbaas Uwe Meyenburg am Samstagabend und am Sonntagnachmittag und konnte rund 330 Besucher begrüßen.

Um es vorwegzunehmen: Die Zuschauer waren begeistert und das zurecht, da sowohl das Stück als auch die Schauspieler richtig gute Stimmung rüberbrachten. Was Wunder, wenn Magda Freese (Ulla Debbeler) und Hilde Lüthje (Ingrid Sander) eigentlich nur im Sprechzimmer von Dr. Paul Brockmüller (Kurt Hagelmann) zu finden sind, weil sie das nächste Schnittmuster oder den Fortsetzungsroman in der Illustrierten studieren wollen. Ach ja, es gibt auch „ernste“ Probleme: Der Fuß von Hilde ist so kalt – und zwar, weil er ständig unter der Decke herauslugt. „Ich will das Ding aber nicht in meinem Bett haben“, so Hilde.

Bei Schnitzel und Frikadellen sowie Kaffee und Kuchen ging es um Dr. Brockmöllers geheime Leidenschaft, denn er hantiert und experimentiert in seiner Freizeit mit allerlei Pülverchen und Kräutern. Die probiert er an seinen Patienten aus, bis auf einmal ein paar unbeabsichtigte Nebenwirkungen auftauchen. Ganz neu bei der Truppe war Jennifer Weber. Sie hatte sich online bei der Speelkoppel gemeldet und glänzte als Vertreterin eines Pharmaunternehmens.

„Wir haben neun Schauspieler“, berichtete Meyenburg. Immer im Sommer mache er sich auf die Suche nach einem neuen Stück, das von der Personenzahl und den Geschlechtern sowie dem Alter gut passt. „Ich wollte gerne mal ein Arztstück machen“, erklärte er. Es zeigte sich auch diesmal, dass die Wahl exzellent war, denn nicht nur Hagelmann, sondern auch Beate Meyenburg (Sprechstundenhilfe), Erich Meyer (Bauer), Werner Hagelmann (Dorfmacho), Ina Depken (Beamtin vom Bundesinstitut für Medikamentenforschung) sowie Dirk Depken (Patient) machten ihre Sache hervorragend. Letzterer hatte seinen ersten Auftritt als Napoleon und durchlebte im Stück weitere Persönlichkeitswechsel, die auch für Dr. Brockmöller unheilbar waren. - dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hoffnung auf Gipfel-Deal zum Brexit

Hoffnung auf Gipfel-Deal zum Brexit

Pence auf Nordsyrien-Vermittlermission

Pence auf Nordsyrien-Vermittlermission

Paläste aus Zarenzeiten und ein Schwalbennest

Paläste aus Zarenzeiten und ein Schwalbennest

Diese Ideen lassen kleine Gärten im Glanz erstrahlen

Diese Ideen lassen kleine Gärten im Glanz erstrahlen

Meistgelesene Artikel

Nach Gefahrgut-Unfall auf A29: Tempo 60 in beide Richtungen am Donnerstag

Nach Gefahrgut-Unfall auf A29: Tempo 60 in beide Richtungen am Donnerstag

Industrie statt Wald: „Abholzung spottet jeder Beschreibung“

Industrie statt Wald: „Abholzung spottet jeder Beschreibung“

Neues Fahrzeug erfreut die Brettorfer

Neues Fahrzeug erfreut die Brettorfer

Bauarbeiten an der Kreuzung Westring/Bargloyer Weg sollen 2020 beginnen

Bauarbeiten an der Kreuzung Westring/Bargloyer Weg sollen 2020 beginnen

Kommentare