Polizei legt Lastwagen still

Ekel-Fund: Hähnchenfleisch direkt neben Heizöl transportiert

Wildeshausen - Ein klappriger Kühltransporter ist der Polizei in Wildeshausen am Freitagnachmittag ins Netz gegangen. Der Lastwagen wies erhebliche Mängel auf und transportierte Fleisch direkt neben Ölkanistern.

Die Polizei kontrollierte gegen 14.45 Uhr auf dem Westring einen Kühltransporter aus Wilhelmshaven. Da das Fahrzeug augenscheinlich erhebliche Mängel aufwies, wurde es durch die Beamten zu einer technischen Prüfstelle begleitet. Dort wurde festgestellt, dass es komplett durchrostet war, die Bremsen waren nur noch bedingt funktionsfähig. Der Transporter wurde noch vor Ort stillgelegt und als verkehrsgefährdend eingestuft.

Unappetitlich wurde es für die Beamten dann bei einem Blick in den Laderaum. Dort wurden größere Mengen Hähnchen-Frischfleisch direkt neben mehreren Kanistern mit Heizöl transportiert. Der hinzugerufene Bereitschaftsdienst des Veterinäramtes beschlagnahmte das Fleisch für eine Vernichtung.

Der 20-jährige Fahrzeugführer muss nun mit einem Bußgeld rechnen und die Kosten der Untersuchung tragen. Das Veterinäramt leitete ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Lebensmittelgesetz ein.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

„Euronics-XXL“ zieht in Wildeshauser „Telepoint“-Immobilie

„Euronics-XXL“ zieht in Wildeshauser „Telepoint“-Immobilie

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Vier auf einen Streich

Vier auf einen Streich