Erste Runde bringt 757 Euro ein

Kriegsgräbersammlung vermeldet Rekord

+
Jens Kuraschinski, Evelyn Goosmann, Thomas Harms, Major Romy Geier, Norbert Engelmann, Oberstabsfeldwebel Birko Hasselmann, Thomas Johannes und Christa Meenken (von links) haben gesammelt. 

Wildeshausen - Prominente Wildeshauser haben die Auftaktsammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge bestritten und ein Rekordergebnis von 757 Euro erzielt. Der Verein erfasst und erhält Kriegsgräber im Ausland. Damit will er das Gedenken bewahren, aber auch an die Folgen von Gewalt und Krieg erinnern.

Mit dem festen Ziel vor Augen, die Spendensumme des Vorjahres zu knacken, war Oberstabsfeldwebel Birko Hasselmann gemeinsam mit Major Romy Geier und dem Vorsitzenden der Reservistenkameradschaft, Norbert Engelmann, durch die Wildeshauser Innenstadt gestreift. Unterstützt durch die Lokalprominenz in Person von Bürgermeister Jens Kuraschinski, Christa Meenken (FDP), Evelyn Goosmann (SPD), Thomas Harms (SPD) und Thomas Johannes (UWG) kam am Ende die stolze Summe zusammen. „Das war eine tolle Sache. Ich glaube, wir haben viel Geld zusammenbekommen“ strahlte Meenken und sah sich in der Endsumme bestätigt.

Eigentliche Sammlung beginnt nun

Die eigentliche Haus- und Straßensammlung wird von Montag bis Donnerstag wie im vergangenen Jahr von den Soldaten des Logistikbataillons 161 Delmenhorst bestritten. Von morgens um 8 Uhr bis abends um 20 Uhr gehen die Uniformierten von Tür zu Tür, um Spenden einzuwerben. Damit die Kriegsgräberfürsorge auch in Zukunft ihre erfolgreiche Tätigkeit fortsetzen kann, hoffen die Beteiligten auf großzügige Hilfe aus der Bevölkerung. 

cr

Mehr zum Thema:

Jeep Compass: Der kleine Häuptling sucht einen neuen Kurs

Jeep Compass: Der kleine Häuptling sucht einen neuen Kurs

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare