100 Unterrichtsräume sollen ausgestattet werden

Kreisausschuss bringt Ausstattung von Klassen mit Filtern auf den Weg

Luftfilter in Klassenräumen: Der Landkreis Oldenburg ordert jetzt weitere 100 Anlagen.
+
Luftfilter in Klassenräumen: Der Landkreis Oldenburg ordert jetzt weitere 100 Anlagen.

Landkreis – Der Kreisausschuss des Landkreises Oldenburg hat die Ausstattung der Unterrichtsräume für die Jahrgänge eins bis sechs in den Schulen in Kreisträgerschaft mit Luftfiltern endgültig auf den Weg gebracht. Wie Pressesprecher Oliver Galeotti mitteilt, wird der Einbau der festinstallierten raumlufttechnischen Anlagen – wie bereits seit Jahren praktiziert und in 167 Klassenräumen schon erfolgt – in allen Schulen angestrebt.

Im Sinne einer vorgezogenen Lösung für alle Kinder, für die keine Impfempfehlung vorliegt, sollen fest installierte UV-C-Luftfilter eingesetzt werden. Alle Kreistagsfraktionen haben sich am Montag einstimmig hinter dem Ergebnis der vorherigen Beratungen versammelt, eine Ausschreibung für voraussichtlich etwa 100 Unterrichtsräume möglichst schnell auf den Weg zu bringen.

„Die Vergabe wird bereits mit fachplanerischer Begleitung vorbereitet, sodass voraussichtlich noch in diesem Monat eine Veröffentlichung erfolgen kann“, heißt es. Die Kreisverwaltung setze alle Hebel für eine zügige Installation in Bewegung. Eine zeitnahe Umsetzung sei jedoch maßgeblich von den Lieferkapazitäten der Hersteller abhängig.

Allen Beteiligten ist laut Mitteilung der wiederholte Hinweis wichtig, dass die avisierten Geräte ein regelmäßiges Lüften im Unterricht nicht ersetzen. Darum ist nach Auskunft des Bundesumweltamtes auch mit installierten Luftfiltern weiterhin regelmäßiges Lüften notwendig.

Die Entscheidung des Landkreises gilt nicht für Schulen in Trägerschaft der Gemeinden. So hat der Fachausschuss von Wildeshausen bislang nur einen Prüfauftrag verabschiedet. Die Stadtverwaltung hatte in einer Stellungnahme mit Millionenkosten gerechnet und eine Belastung für den Haushalt in Höhe von 360.000 Euro veranschlagt.

Die Auflistung der Verwaltung sah insgesamt 144 Räume der Kindertagesstätten sowie Schulen der Stadt vor. Die Stadtverwaltung beziffert die Herstellungskosten mit rund 10.500 Euro netto pro Raum. 80 Prozent der Summe könnten gefördert werden. Bei einem Volumen von 1,8 Millionen hätte die Stadt 360.000 Euro zu tragen.

Newsletter für den Kreis Oldenburg

Im Newsletter unserer Redaktion stellen wir Ihnen aktuelle Inhalte aus Wildeshausen und dem Landkreis Oldenburg zusammen. Immer samstags um 7:30 Uhr landen auf diese Weise sieben Artikel der vergangenen Woche in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung jederzeit aus dem Newsletter heraus möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Knapp ein Hektar Wald entfernt

Knapp ein Hektar Wald entfernt

Knapp ein Hektar Wald entfernt
Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Kommentare