Kindergruppen können Tickets gewinnen 

Kreativer Zaubertrick führt zu den „Ehrlich Brothers“

+
Während der Show kommt der Spaß nicht zu kurz.

Oldenburg - Von Lea Oetjen. Sie zaubern Münzen durch gläserne Tischplatten, schütteln Gegenstände aus Tüchern und verstümmeln sich auch manchmal selbst. Bei den magischen Zaubershows der „Ehrlich Brothers“ kommen die Zuschauer aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Jedoch hat auch der größte Magier einmal klein angefangen. Die besten Nachwuchszauberer können jetzt einen Besuch bei den Profis in Oldenburg gewinnen. Egal ob Sportvereine, Klassen oder Jugendgruppen – jeder ist eingeladen, sein Glück zu versuchen.

Unsere Zeitung ermöglicht den besten drei Magier-Gruppen die Show der „Ehrlich-Brothers“ in der EWE-Arena in Oldenburg am Freitag, 11. Mai, ab 14 Uhr kostenlos zu besuchen. Dafür muss allerdings der Zauberkasten ausgepackt werden: Teams, die den Ausflug gewinnen wollen, müssen sich mit einem oder mehreren Zauberkunststücken bei uns bewerben. 

Wie das geht? Ganz einfach: Es muss ein kleiner Trick einstudiert, gefilmt und anschließend an die Redaktion geschickt werden. Die kreativsten und besten Kunststücke werden mit der Fahrt nach Oldenburg belohnt. „Außerdem dürfen pro Gruppe, die aus maximal 30 Kindern bestehen sollte, drei erwachsene Begleitpersonen mit“, erklärt die Veranstaltungsagentur „Revue“.

Schnelle Teilnahme per Mail

Die Filme mit den aufgezeichneten Tricks müssen eines der gängigen Video-Formate (zum Beispiel mpeg) besitzen und dürfen eine Datenmenge von 20 Megabyte nicht überschreiten. Sie können nach ihrer Fertigstellung unter dem Stichwort „Gruppenzauber“ und einer Kontakt-Telefonnummer per E-Mail an gewinnspiel-wildeshausen@kreiszeitung.de geschickt werden. Einsendeschluss ist der 18. März. Also: Keine Zeit verlieren und ran an den Zauberkasten.

Sie schütteln sich Gegenstände aus den Ärmeln, zaubern Münzen durch gläserne Tische und nutzen sich als Requisite – die „Ehrlich Brothers“ beherrschen die Magie spielend. Bei den Kunststücken der Kindergruppen darf es natürlich einfacher gehen.

Die Brüder Andreas und Christian Ehrlich (geborene Reinelt) sind in Bünde (Landkreis Herford, Nordrhein-Westfalen) aufgewachsen, und schon früh mit der Zauberei in Kontakt gekommen. Sie schlossen sich im Jugendalter dem „Magischen Zirkel von Deutschland“ an. Heutzutage verbiegen sie mit der bloßen Hand Stahl und lassen aus einem Obstkern in wenigen Minuten einen ganzen Orangenbaum wachsen.

Seit 2000 treten die Brüder mit ihren Shows unter anderem in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf. Die Vorbilder des 40-jährigen Andreas und seinem 36 Jahre alten Bruder Christian sind seit Beginn der Karriere „Sigfried und Roy“. Ihr selbst ernannter größter Fan ist David Copperfield.

Das könnte Sie auch interessieren

„Summer Sounds“ in Bremen 

„Summer Sounds“ in Bremen 

Beachvolleyball-Tunier in Rethem

Beachvolleyball-Tunier in Rethem

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

Meistgelesene Artikel

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Kommentare