WZ präsentiert Public Viewing in Wildeshausen

Ab K.O-Runde auf dem Marktplatz

Stefan Thuns mit einem der Plakate für das Public Viewing.

Wildeshausen - Alle bürokratischen Hürden sind überwunden: Mit der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich startet in Wildeshausen das von unserer Zeitung präsentierte Public Viewing an der Bahnhofstraße und auf dem Marktplatz der Kreisstadt.

Die Vorrundenspiele mit deutscher Beteiligung können die Wildeshauser zunächst in der „Brasserie“ sowie im Biergarten des „Franziskaners“ an der Bahnhofstraße verfolgen. „Wir zeigen alle Spiele der deutschen Mannschaft auf einer vier mal sechs Meter großen Leinwand sowie auf mehreren Fernsehbildschirmen, die gesondert installiert werden“, kündigt Betriebsleiter Stefan Thuns an. Sollte es regnen, wird der Biergarten abgedeckt, damit die Zuschauer nicht nass werden.

Die Veranstaltung zieht dann mit den Spielen in der K.O.-Runde auf den Marktplatz um – wenn die deutsche Mannschaft es dorthin schafft. An dieser Stelle wird eine noch größere Leinwand installiert. Bei Regen schützt ein Fallschirm die Zuschauer. Es gibt eine Bestuhlung und zwei Bierwagen.

Die Stadt Wildeshausen hat für die Veranstaltung „grünes Licht“ gegeben. Auch mit dem Landkreis Oldenburg hat sich Thuns wegen der Lärmwerte abgestimmt. Dort hat man keine Bedenken gegen das Public Viewing, für das ab jetzt auf Plakaten in der ganzen Stadt geworben wird.

Zu jedem Spiel der deutschen Nationalmannschaft gibt es auch ein Tipp-Spiel für die Leser unserer Zeitung. Der erste Coupon befindet sich in der Ausgabe vom 8. Juni. Wer das Ergebnis des Spiels gegen die Ukraine richtig tippt, hat die Chance, zwei Karten für ein Werder-Bundesliga-Spiel zu gewinnen. Die Teilnehmer aller Runden kommen dann noch einmal in den Lostopf und nehmen an der Verlosung eines Flachbild-Fernsehers teil, der von Euronics XXL in Wildeshausen gesponsert wird. - dr

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

Unfall in Kirchseelte: Drei Schwerverletzte

Unfall in Kirchseelte: Drei Schwerverletzte

Zwei Alarme für Feuerwehr

Zwei Alarme für Feuerwehr

Bauvorhaben am Lehmkuhlenweg soll vorangetrieben werden

Bauvorhaben am Lehmkuhlenweg soll vorangetrieben werden

Höherer Zuschuss für Drehleiter

Höherer Zuschuss für Drehleiter

Kommentare