Anregung aus der Stadtkonferenz / Innenstadt muss gestärkt werden

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

+
Der Handel in der Innenstadt muss sich gegen die Fachmärkte am Westring und den Internethandel durchsetzen.

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Die Wildeshauser Innenstadt muss sich einerseits gegen die großen Märkte am Westring und andererseits gegen den Internethandel durchsetzen. Im Rahmen der Stadtkonferenz zu „Wildeshausen 2030“ vertieften die Teilnehmer Grundsätze, die den Bestand und die Qualität der Geschäfte sichern sollen. Weitere Ideen und Anregungen sind willkommen.

Nach Einschätzung der Experten stellt das Fachmarktzentrum Westring den größten Konkurrenten im Bereich zentrenrelevanter Einzelhandel gegenüber der Innenstadt dar. Dabei dürften die zulässigen Verkaufsflächen der innenstadtrelevanten Sortimente (beispielsweise Schmuck, Bücher, Kleidung oder Geschirr) am Westring deutlich überschritten werden. Als Fazit halten die Teilnehmer der Stadtkonferenz fest, dass die Kommune die im Einzelhandelsentwicklungskonzept empfohlenen Maßnahmen zur Überprüfung anwenden sollte.

Gleichzeitig – und da sind sich alle einig – sollte die Innenstadt als bedeutender Schwerpunkt des Einzelhandels geschützt werden. „Die Sicherung historisch wichtiger Stadtquartiere soll durch die Entwicklung von unterschiedlichen Quartierscharakteren erreicht werden“, heißt es im Positionspapier. Es sei beispielsweise denkbar, den Stellmacherplatz als Kneipenviertel zu etablieren. Einerseits gebe es dort bereits Lokale, und andererseits könne der Platz dadurch deutlich aufgewertet werden.

„Das Image der Stadt soll durch thematisch passende Feste positiv unterstützt werden“, finden viele Bürger, die bei der Stadtkonferenz Anregungen vorgebracht haben. In diesem Zusammenhang könnten die Themen Fluss, historische Stadt, Gesundheit, Natur und Urgeschichte herangezogen werden, so die Einschätzung. Wichtig sei es zudem, im Zusammenhang mit dem demografischen Wandel und der älter werdenden Gesellschaft, die innerstädtische Nahversorgung fußläufig zu sichern und damit die Erreichbarkeit für Senioren zu gewährleisten. Eine regelmäßige Kundenbefragung könnte Aufschluss über Lücken im Angebot geben und als Grundlage für die Attraktivitätssteigerung der Innenstadt sowie des dort ansässigen Handels beitragen.

Das Angebot am Westring besteht oft auch aus Waren, die vorrangig in der Innenstadt verkauft werden sollen. 

„In der Konkurrenz zum Internethandel gilt es, in Zukunft die Haupteinkaufsbereiche zu sichern“, heißt es im Entwicklungskonzept. Das könne erreicht werden, indem die Verweilqualität in der Innenstadt erhöht werde. Das geschehe unter anderem durch eine Konzentration der Handelsflächen mit attraktiven Geschäften und eine Umnutzung von Nebenanlagen als Wohnstandort, da so mehr Leben in der Innenstadt gehalten werden könne.

Als ein wichtiges Element für die Stärkung des lokalen Handels sehen Experten eine Vergrößerung der Verkaufsflächen sowie eine Senkung der Mieten. Schon jetzt klagen einige Geschäftsleute an der Wester- und der Huntestraße, dass einerseits zu kleine Ladenlokale im Angebot sind und dafür zu hohe Quadratmeterpreise verlangt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Heidelbeer-Ernte im Heidekreis

Heidelbeer-Ernte im Heidekreis

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Meistgelesene Artikel

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Kommentare