Nachhaltige Meile in Wildeshausen

Das Klima bewegt auch das „Wohlfühlfest“

+
Klimaschutz gehört zum „Wohlfühlfest“: Roland Klose (Vorsitzender Elektromobilität Nord), Manuela Schöne (Klimaschutzmanagerin Landkreis Oldenburg), Meike Staecker (Praktikantin beim Landkreis), Daniela Baron (Stadtmarketing Wildeshausen) und Rebecca Remke (Projektmanagerin Klimaschutz, v.l.).

Wildeshausen – Ursprünglich wollte der Landkreis Oldenburg vor zwei Jahren eine Klimaausstellung organisieren – doch dann kam die Idee auf, das Thema an ein bewährtes Format anzudocken. „Gesundheit, Klima, Umweltschutz – das passt gut zusammen“, findet Daniela Baron vom Stadtmarketing. Und so gibt es am Sonntag, 5. Mai, bereits zum dritten Mal eine „Klimameile“ beim „Wohlfühlfest“ in der Wildeshauser Innenstadt. Initiiert hatte das Projekt Manuela Schöne, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Oldenburg.

Mehr als 90 Aussteller sind für die Veranstaltung unter dem Motto „Spargel – Gesundheit – Wellness“ angemeldet, ein Drittel davon steht an der Bahnhofstraße. Nicht alle von ihnen seien auf das Thema Klimaschutz fokussiert, es gebe auch einige Anrainer wie etwa das Mehrgenerationenhaus, sagt Baron. Doch prinzipiell wachse die Zahl der Aussteller, die zu Aspekten wie nachhaltigem Bauen, Elektromobilität oder Bio-Lebensmitteln informieren. Umweltorientierte Projekte seien häufig zeitlich begrenzt, daher wechsele das Angebot von Jahr zu Jahr, doch es gebe auch einige feste Teilnehmer, die immer wieder kämen. Das Angebot sei „sehr, sehr vielfältig“, findet Baron.

Ein Schwerpunkte war von Anfang an die Elektromobilität. 2017, bei der ersten „Klimameile“, gab es bereits die Möglichkeit, Pedelecs und einen Elektrofahrschulwagen zu testen. Im vergangenen Jahr stand ein großer Fuhrpark mit E-Autos am Bahnhof bereit. An diesem Sonntag sollen die Besucher erstmals die Möglichkeit bekommen, auch Elektro-Motorräder zu begutachten. Der Verein Elektromobilität Nord stellt 38 verschiedene Fahrzeuge am Bahnhof bereit, zusätzlich fährt ein batteriebetriebener Auto-Shuttle zwischen der Kirchstraße (Halt vor Dieler) und dem Bahnhofsvorplatz. Wer ein E-Bike ausprobieren will, kann das in den Wallanlagen auf einem Exemplar von Fahrrad-Michl aus Harpstedt tun.

Stadtradeln im Mittelpunkt

Einen weiteren Schwerpunkt der „Meile“ bildet in diesem Jahr die Aktion Stadtradeln, erläutert die Marketingbeauftragte. Ziel ist, möglichst viele Kilometer, die in der Regel mit dem Auto gefahren werden, mit dem Rad zu bewältigen. Interessierte können sich am Stand des Landkreises Oldenburg für die Aktion anmelden.

Informationen zu alternativen Fortbewegungsmöglichkeiten bieten am Sonntag auch der Bürgerbus, die Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn (DHE) und der Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen (VBN) an. Zudem stellt der Landkreis die neuen, elektrisch betriebenen Bürgerautos vor. Sie fanden bereits 2017 Erwähnung – damals noch als Modellprojekt.

Neben diesen Schwerpunkten können Besucher Informationen zu den Themen nachhaltige Energien und umweltfreundliches Bauen erhalten. Zwei weitere Angebote richten sich gegen das Wegwerfen: Von 13 bis 16 Uhr öffnet der Landkreis auf der „Klimameile“ ein mobiles Repair-Café. Kleinere Haushaltsgeräte können mitgebracht und vor Ort repariert werden. Um 13 Uhr beginnt am Bahnhof eine Versteigerung der städtischen Fundsachen. Sie können dort ab 12.30 Uhr besichtigt werden.

So fließend wie der Übergang von „Klimameile“ in die Innenstadt ist, so problemlos gestaltet sich das Zusammenspiel der beiden Veranstaltungen. Baron spricht von einer „guten Symbiose“ und freut sich, dass sich die „Meile“ auf dem „Wohlfühlfest“ etabliert hat.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Der tropische Regenwald von Tortuguero

Der tropische Regenwald von Tortuguero

So erschließen sich Ältere die digitale Welt

So erschließen sich Ältere die digitale Welt

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Meistgelesene Artikel

Feuer im Klassenraum: Lehrer bringen Schüler in Sicherheit

Feuer im Klassenraum: Lehrer bringen Schüler in Sicherheit

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Großbrand in Sandkrug: Nachbarn müssen Häuser verlassen

Großbrand in Sandkrug: Nachbarn müssen Häuser verlassen

Kommentare