Staatsanwalt stellt Verfahren ein

Zu viel Gülle ausgefahren: Landwirt muss 6.000 Euro Strafe bezahlen

+
Der Boden war von Gülle getränkt. Der Rest floss in einen Graben.

Wegen des fahrlässigen Umgangs mit Abfällen hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg gegen zwei Personen ermittelt, die am 20. Juni in der Bauerschaft Kleinenkneten zu viel Gülle auf einen Maisacker aufgebracht haben sollen.

Kleinenkneten – „Das Verfahren wurde gegen Zahlung einer Geldauflage in Höhe von jeweils 3 000 Euro eingestellt“, so Thorsten Stein, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft, auf Nachfrage unsere Zeitung. Damit ist der Fall zu den Akten gelegt.

Die Ermittlungen richteten sich offenbar gegen den Landwirt und den Lohnunternehmer, die die Gülle in so großer Menge auf den Acker gesprüht hatten, dass die Flüssigkeit nach Angaben von Zeugen rund 100 Meter über einen weiteren Acker in Richtung der Straße lief, die Kleinenkneten mit Bühren verbindet. Teile der Gülle waren in einen tiefer liegenden Straßengraben gegenüber des Dorfplatzes geflossen.

Landkreis Oldenburg nahm Proben

Am nächsten Tag waren Umweltpolizist Frank Wieting sowie Mitarbeiter des Amtes für Bodenschutz und Abfallwirtschaft des Landkreises aufgrund einer Anzeige vor Ort gewesen. Sie hatten Proben genommen, um festzustellen, in welcher Konzentration die übel riechende Flüssigkeit in den Boden gelangt war. „Bei dem Graben handelt es sich zwar nicht um ein fließendes Gewässer, aber die Einleitung erfüllt einen Straftatbestand“, bestätigte Wieting damals.

Erdreich musste nicht ausgetauscht werden

Auch die Landwirtschaftskammer in Oldenburg war in die Ermittlungen eingeschaltet. Dort wollte man mit Verweis auf die Staatsanwaltschaft auf Nachfrage aber nicht mitteilen, in welcher Menge die Gülle in den Graben gelaufen war. Ein ursprünglich geplantes Austauschen des Erdreiches war verworfen worden, da die Flüssigkeit bereits zu tief in den Boden eingesickert war.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kinderkarneval in der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel

Kinderkarneval in der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel

Karneval in Stolzenau: Umzug 2020 in Bildern

Karneval in Stolzenau: Umzug 2020 in Bildern

Messe Fairnet-City in der KGS Kirchweyhe

Messe Fairnet-City in der KGS Kirchweyhe

So steht es um Australiens Sehenswürdigkeiten

So steht es um Australiens Sehenswürdigkeiten

Meistgelesene Artikel

„hanseSWINGproject“ tritt auf

„hanseSWINGproject“ tritt auf

Gutachter: Blutbuche ist vital und schützenswert

Gutachter: Blutbuche ist vital und schützenswert

Windböe drückt Lastzug in Planke

Windböe drückt Lastzug in Planke

Erste Bäume vor der Klinik entfernt

Erste Bäume vor der Klinik entfernt

Kommentare