Jahrmarkt könnte vom 4. bis zum 20. Juni in Wildeshausen stehen

Kirmes in der Kreisstadt?

Kirmes in Wildeshausen: Mit diesem Bild werben die Schausteller für ihr Projekt.
+
Kirmes in Wildeshausen: Mit diesem Bild werben die Schausteller für ihr Projekt.

Wildeshausen – Eine Kirmes hat es in Wildeshausen seit einigen Jahren nicht mehr gegeben. In der Zeit vom 4. bis zum 20. Juni könnte jedoch tatsächlich mal wieder ein Jahrmarkt in der Kreisstadt gastieren, wenn die Politik grünes Licht für einen entsprechenden Antrag gibt.

Der Berufsverband für Schausteller und Marktkaufleute in Oldenburg (BSM) hat bereits im vergangenen Jahr erfolgreich eine Kirmes als temporären Freizeitpark in Oldenburg organisiert und plant nun eine Tournee mit diesem Marktkonzept im norddeutschen Raum.

In Wildeshausen möchte der BSM 30 Geschäfte an der Glaner Straße aufbauen. Der Kirmesbereich soll den Krandelplatz sowie einen Abschnitt der Straße (von der Krandelstraße bis zur Zufahrt Krandelplatz) einseitig umfassen. Die Glaner Straße würde als Einbahnstraße und temporeduziert eingerichtet.

Mit Geisterbahn und Musikexpress

Zu den Geschäften sollen unter anderem eine Geisterbahn, ein Musikexpress sowie ein Kettenkarussell gehören. Geplant sind auch Sprunggeräte wie ein Bungee-Trampolin, Belustigungs- sowie Kinderfahrgeschäfte, Dosenwerfen und Entenangeln. Dazu kommen Imbiss- sowie Süßigkeitenstände, die Familien mit Kindern aus Wildeshausen und dem Umland anlocken sollen.

„Die pandemiebedingten Hygienevorgaben werden vom BSM selbstverständlich berücksichtigt und das notwendige Hygienekonzept mit dem zuständigen Gesundheitsamt erarbeitet“, heißt es in der Vorlage der Stadtverwaltung für den Ausschuss für Stadtentwicklung, Tourismus, Sport und Kultur am Dienstag, 9. März (18.15 Uhr im Rathaus).

Perspektive für Schausteller

Der Schaustellerverband möchte mit der Tournee den Kollegen eine Perspektive schaffen und eine sichere Alternative zu den wegen der Corona-Pandemie weggebrochenen Jahrmärkten bieten.

Geplant ist die Kirmes jeden Donnerstag von 15 bis 20 Uhr, freitags und sonnabends von 15 bis 22 Uhr und sonntags von 13 bis 20 Uhr. Es ist nach Veranstalterangaben eine freundliche und fröhliche Dekoration geplant.

Aus Sicht der Verwaltung sollte dem BSM die Möglichkeit gegeben werden, den Markt in Wildeshausen zu gestalten. So könnte der geplante Veranstaltungsbereich auf seine Tauglichkeit getestet werden, heißt es.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Tierschützer hoffen auf ein Signal

Tierschützer hoffen auf ein Signal

Tierschützer hoffen auf ein Signal
Charlotte Gott verleiht der Harpstedter Mühle Sexappeal

Charlotte Gott verleiht der Harpstedter Mühle Sexappeal

Charlotte Gott verleiht der Harpstedter Mühle Sexappeal
Coronatests im Kreis Oldenburg auch im Herbst möglich

Coronatests im Kreis Oldenburg auch im Herbst möglich

Coronatests im Kreis Oldenburg auch im Herbst möglich
38-Jähriger will 70-jährigen Helfer schlagen

38-Jähriger will 70-jährigen Helfer schlagen

38-Jähriger will 70-jährigen Helfer schlagen

Kommentare