1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Wildeshausen

Kippensammler erhalten Umweltschutzpreis

Erstellt:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Die Geehrten des Umweltschutzpreises der Naturschutzstiftung.
Die Geehrten des Umweltschutzpreises der Naturschutzstiftung. © dr

Wildeshausen – Die Naturschutzstiftung im Landkreis Oldenburg hat am Donnerstag sieben Personen sowie Gruppen – unter anderem mit vielen Kindern – mit dem Umweltschutzpreis ausgezeichnet.

Der Kuratoriumsvorsitzende Michael Feiner freute sich, dass er nach der coronabedingten Pause wieder beispielhafte Projekte aus den Jahren 2020 bis 2022 würdigen konnte.

„Mit der Preisvergabe möchte die Stiftung den freiwilligen, ehrenamtlichen Einsatz ehren und die Bürger motivieren, sich auch künftig für kleinere oder größere Projekte im Bereich Artenschutz einzusetzen“, so der Kuratoriumsvorsitzende. Seit 30 Jahren habe die Stiftung viele Gruppen ausgezeichnet. „Die Natur hat noch nie so viel Hilfe benötigt wie jetzt. Wir können Umweltschutz vorleben und Vorbild für andere sein“, betonte Feiner. Das sei auch mit kleinem Engagement möglich, das eine große Bedeutung für den Naturschutz im Landkreis habe. Folgende Preisträger wurden im Rahmen der Veranstaltung geehrt:

Verein „Historische Kulturlandschaften im Oldenburger Land“ für die Aufarbeitung und Erhaltung historischer Landschaften (300 Euro).

Wolfgang Meschter für jahrelanges Engagement beim Bau und der Installation von Vogelnisthilfen sowie der Dokumentation der Bruterfolge (300 Euro).

Timo Zimmermann für das Projekt zur Ermittlung von Schlupfraten von Meerforellen und dem damit zusammenhängenden Ziel der Bestandsstabilisierung und Steigerung der Wasserqualität (400 Euro).

Initiative „Kippenfreies Wildeshausen/Oldenburger Land“ für das Einsammeln und die Entsorgung von Zigarettenstummeln sowie Zuführung zu einem Recyclingsystem (500 Euro).

Naturschutz AG „movingfor nature 2.0“ an der Graf-von-Zeppelin-Schule für ihre Aktionen rund um den Natur- und Umweltschutz.

Gruppe zur Pflege und Entwicklung von Naturschutzflächen (initiiert von Norbert Klüh) für die Freistellung der Dwokuhle, Herrichtung von Naturschutzflächen und die Pflege und Entwicklung von Streuobstwiesen (500 Euro).

Klasse 4a der Grundschule Bookholzberg für das Kinderforstprojekt „Kinderforst – Kinder forscht!“.

Auch interessant

Kommentare