Schnelle Versorgung garantiert

Kiosk am Bahnhof: Frühstück auch per Handy bestellbar

Sabine Bastigkeit bereitet eine Kaffee-Spezialität für Betreiber Anton Stöver vor.

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Manch einer hielt es für einen Aprilscherz, als unsere Zeitung vor gut einem Monat die Eröffnung des Kioskes im Wildeshauser Bahnhof ankündigte. Seit Sonntag sind Café und Kiosk nun unter dem Namen „Stövchen“ offen und bieten eine Besonderheit an: das WhatsApp-Breakfast.

Der Betrieb eines Kioskes sowie die Einrichtung von barrierefreien Toiletten gehören zu den vertraglichen Vereinbarungen zwischen der Stadt Wildeshausen und dem Investor Frank Stöver, der die Immobilie seinerzeit in marodem Zustand übernommen und aufwendig saniert hatte. Nachdem sich der Plan mit einem anderen Betreiber Anfang April zerschlagen hatte, musste Stöver schnell reagieren und nahm alles selbst in die Hand. Der Name „Stövchen“ nimmt Bezug auf den Untersatz zum Heißhalten von Getränken und den Nachnamen „Stöver“, denn offiziell ist Sohn Anton der Betreiber. Zunächst sind Café und Kiosk von 6 bis 10 Uhr und von 16 bis 19 Uhr geöffnet. In einem rund 50 Quadratmeter großen Frühstücksraum können Besucher speisen. Der Kiosk mit Theke und Bartischen ist auch vom Bahnsteig aus erreichbar und hat eine Größe von rund 35 Quadratmetern.

Für die Bewirtung der Kunden ist Hotelfachfrau Sabine Bastigkeit zuständig. Sie sorgt dafür, dass der Betrieb gerade für Pendler reibungslos und pünktlich läuft.

Die Idee zum Whatsapp-Breakfast hatte Stöver am Bahngleis. „Die Leute kommen schwer aus dem Bett und oft so spät wie möglich zum Zug“, hat er beobachtet. „Viele fahren zum Bäcker, holen sich dort Kaffee und Brötchen, fahren dann weiter zum Bahnhof, suchen sich einen Parkplatz und steigen mit ihrem Frühstück in den Zug.“

Bestell-Service per Vorkasse nutzbar

Jetzt können die Pendler aber bis 20 Uhr am Vorabend mit dem Smartphone ihr Frühstück bestellen und am nächsten Morgen zu einem bestimmten Zeitpunkt im Bahnhofsgebäude abholen. „Das geht natürlich nur mit Vorkasse“, so Stöver. Die Zugfahrenden würden eine Art Konto eröffnen und könnten dann problemlos ordern. Unter Tel. 0152/54206068 bietet der Kiosk Brötchen, Auflage, Süßigkeiten sowie Heiß- und Kaltgetränke. Der Kunde erhält eine Bestätigung und kann sich dann darauf verlassen, dass er am nächsten Tag pünktlich versorgt wird. „Ich bin gespannt, wie das angenommen wird“, sagt Stöver. Der Betrieb müsse erst einmal bekannt werden und anlaufen. Im Sommer sei es zudem möglich, auch draußen zu sitzen.

Viele Wildeshauser lernten die Lokalität allerdings schon am Sonntag kennen. Wegen des Spargel- und Wellnesstages sowie der Fundsachen-Versteigerung waren zahlreiche Besucher am Bahnhof und sahen sich die neuen Räume an. „Das war ein idealer Start“, freut sich Stöver. „Nun wollen wir doch mal sehen, wie die Leute darauf reagieren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

„Oberstes Gebot ist stets das Treffen auf Augenhöhe“

„Oberstes Gebot ist stets das Treffen auf Augenhöhe“

Kommentare