17 Kinder bauen im Blockhaus Ahlhorn Insektenhotels/Nisthilfen werden in den Ferien im Arboretum in der Kreisstadt aufgestellt

Bei Bienen besteht bestimmt kein „Bettenmangel“

+
Unter der Anleitung von Wulf Carius (links) beschäftigten sich die Kinder mit dem Bau von Insektenhotels. Zunächst wurde Lehm in Backformen gepresst.

Wildeshausen - Während in der Kreisstadt die Inhaber des Hotels „Wildeshauser Hof“ noch planen, ihr Haus zu erweitern, waren 17 Kinder aus Wildeshauser Familien im Blockhaus Ahlhorn schon einige Schritte weiter. Denn sie haben bereits Hotels gebaut. Allerdings nicht für Zweibeiner, sondern für die Wildbienen: Unter der Anleitung von Wulf Carius vom BUND entstanden während des einwöchigen Aufenthalts in Ahlhorn Insektenhotels – Nisthilfen für die Bienen.

Dabei handelte es sich einmal mehr um eine Aktion der Initiative „Gemeinsam stark – Kinder unserer Stadt“ des DRK-Mehrgenerationenhauses in Wildeshausen. Zu diesem Blockhausaufenthalt hatten die Organisatorinnen Uta Barth und Linda Vietor vier syrische Flüchtlinge eingeladen. „Die vier jungen Männer brachten sich wunderbar in die Gemeinschaft ein, sie nahmen am Wandern mit Karte und Kompass, am Wildkräutersammeln und deren Verwendung, am Waldhüttenbau, am Bootfahren auf dem Helenensee und am Holzsammeln und -hacken für das abendliche Lagerfeuer teil“, berichtet Vietor. Zudem hätten sie mit den Kindern die Nisthilfen für Wildbienen gebaut. „Wir verspürten täglich mehr, wie sich die jungen Syrer mit Freude in die Gemeinschaft einbrachten und die grausamen Kriegserlebnisse sowie die Sehnsucht nach ihren Familien für eine gewisse Zeit verdrängt wurden“, so Barth und Vietor.

Carius hatte den Lehm aus einer Tonkuhle bei Delmenhorst mitgebracht. Diesen pressten die Kinder zunächst in Kuchenformen, ehe Löcher hineingeschlagen wurden. Nach einigen Tagen waren die Nisthilfen hart geworden. Sie sollen in den Herbstferien, die am Montag beginnen, unter Anleitung von Volker Kuhlmann und Carius im Arboretum des Rotary-Clubs in der Lehmkuhle in Wildeshausen aufgestellt werden.

Jutta Windeler, im vergangenen Jahr Präsidentin des Rotary-Clubs, hatte sich sehr für die Unterstützung des Projekts des DRK-Mehrgenerationenhauses eingesetzt. „So war es möglich, zum fünften Mal für Kinder diese Freizeit zu organisieren“, berichtet Vietor, Initiatorin des Projektes. Weitere Wildeshauser Betriebe, Vereine und Privatpersonen hätten ihren Teil dazu beigetragen. Vor allen Dingen habe die Weihnachtsaktion der Mitarbeiter der LzO landesweit einen erheblichen Betrag erbracht: „Damit konnten und können wir auch andere Angebote in diesem Jahr bieten.“

Die Aktionen mit den Kindern werden überwiegend unter dem Motto „Soziales Lernen in der Natur“ geplant und organisiert. Aufenthalte auf dem Reinershof in Kleinenkneten, Baumpflanzaktionen im Arboretum und auf Grundstücken der Stadt sowie der einwöchige Aufenthalt im Blockhaus Ahlhorn gehörten in diesem Jahr bereits dazu. „Fakt ist, dass die Kinder immer wieder mit sehr viel Freude und Spaß dabei sind, wenn sie sich kreativ betätigen können. Das war auch in Ahlhorn der Fall. Die Teilnehmer waren stolz, etwas Nützliches für die Bienen geschaffen zu haben. Von Herrn Carius erfuhren sie einiges über die Insekten“, so Vietor.

eb/jd

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare