Samenmischung enthält nur Kräuter, Klee und Gräser

Kein Cannabis in der Landkreistüte

Ohne Cannabis: Die Tüten der Naturschutzstiftung.

Wildeshausen – Der Bericht über eine Cannabispflanze vor dem Wildeshauser Bahnhof hat offenbar für einige Aufregung an manchen Frühstückstischen gesorgt. Insbesondere auch deshalb, weil wir die Samentüte der Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg abgebildet hatten, aus der die Cannabissamen stammen könnten.

Die Tüten wurden zur Feier des 25-jährigen Bestehens der Stiftung ausgegeben und sollen zum Bestimmen und Bestaunen der heimischen Pflanzenarten dienen. „Gleichzeitig wird eine Nahrungsquelle für blütenbesuchende Insekten geschaffen“, heißt es auf der Verpackung.

Nach Angaben des Landkreises können in der Mischung keine Cannabissamen sein. Der Inhalt wird wie folgt beschrieben: Kräuter: Gewöhnliche Schafgarbe, Rundblättrige Glockenblume, Kornblume, Wilde Möhre, Weißes Labkraut, Wiesenbärenklau, Echtes Johanniskraut, Gewöhnliches Ferkelkraut, Herbst-Löwenzahn, Wiesen-Margerite, Gewöhnliches Leinkraut, Kuckucks-Lichtnelke, Saatmohn, Spitzwegerich, Gewöhnliche Braunelle, Knotiger Braunwurz, Weiße Lichtnelke und Gamander-Ehrenpreis. Klee; Hornschotenklee, Gelbklee, Wiesen-Klee/Rotklee. Gräser: Gewöhnliches Ruchgras, Glatthafer, Kammgras, Haar-Schwingel.

Wie berichtet, könnte es sich bei der Cannabispflanze, die auf einem Blühstreifen am Wanderweg gestanden hat, um ein männliches Exemplar handeln, das zudem über keinerlei berauschende Wirkungen verfügt. „Die in unserer Samenmischung genannten Zutaten sind auf jeden Fall ohne eine derartige Wirkung“, betonte der Pressesprecher des Landkreises Oldenburg, Oliver Galeotti.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Erneut erreichen Hunderte Migranten Griechenland

Erneut erreichen Hunderte Migranten Griechenland

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

Hohe Wahlbeteiligung in Israel beim Kopf-an-Kopf-Rennen

Hohe Wahlbeteiligung in Israel beim Kopf-an-Kopf-Rennen

Fahrer oft betrunken: Viele Unfälle mit E-Scootern in Berlin

Fahrer oft betrunken: Viele Unfälle mit E-Scootern in Berlin

Meistgelesene Artikel

Ganz in Weiß vor der Alexanderkirche

Ganz in Weiß vor der Alexanderkirche

Betrunkener Mann fällt vor Polizisten aus dem Auto

Betrunkener Mann fällt vor Polizisten aus dem Auto

Alte Gäste gehalten und neue gewonnen

Alte Gäste gehalten und neue gewonnen

Aldi an der Harpstedter Straße öffnet Markt im Dezember

Aldi an der Harpstedter Straße öffnet Markt im Dezember

Kommentare