Aber: Hygienekonzept und Einschränkungen in der St.-Peter-Kirche

Katholische Gottesdienste starten wieder

Hinter Kunststoffglas: Pfarrer Ludger Brock zeigt, wie er die Hostien beim Gottesdienst übergeben wird. Foto: bor

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Fast neun Wochen ist es jetzt her, dass Pfarrer Ludger Brock den Gottesdienst in der St.-Peter-Kirche in Wildeshausen mit Gläubigen feiern durfte. Am Samstag, 9. Mai, um 17 Uhr ist es wieder so weit: „Wir freuen uns darauf“, sagt der Geistliche, der momentan noch mitten in den Vorbereitungen für die Vorabendmesse und den Sonntag steckt. Denn auch in der Kirche gelten weiterhin viele Corona-Einschränkungen, die zu beachten sind.

Damit die Abstandsregeln eingehalten werden, können nur 40 Gläubige in die St.-Peter-Kirche. Nur jede dritte Sitzbank darf benutzt werden. Ehepaare und Menschen aus einem Haushalt dürfen nebeneinandersitzen, ansonsten muss auch in der Bank der Abstand gewahrt werden. Es gibt Ordner, die an das Einhalten der Bestimmungen erinnern und den Gottesdienstbesuchern helfen.

Die Einschränkungen bedeuten: wenige Gläubige auf viel Fläche. Um 8.30 Uhr am Sonntag, also vor der eigentlichen Heiligen Messe um 10.30 Uhr, wird es deswegen einen zusätzlichen Gottesdienst geben, womit mehr Katholiken die Chance haben, teilzunehmen. Wie bei anderen Veranstaltungen auch, sind sie verpflichtet, Name, Adresse und Telefonnummer am Eingang des Gotteshauses zu hinterlassen. „Wenn etwas passiert, müssen wir wissen, wer da war“, sagt Pfarrer Brock, der genau auf die Einhaltung aller Regeln achten will. Dazu gehört auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, was empfohlen wird. Damit möglichst wenig Tröpfchen über den Atem verbreitet werden, sollen die Gläubigen aufs Singen verzichten. Einen Chor gibt es sowieso nicht. Auch Gesangbücher, das Gotteslob, liegen nicht wie gehabt an den Plätzen. Der Organist wird jedoch spielen.

Hostien sind ein wichtiger Teil des katholischen Gottesdienstes und sollen dies auch in Corona-Zeiten bleiben. In der Kirche ist eine Kunststoffscheibe aufgebaut, hinter der Brock steht und an der die Gläubigen die Kommunion empfangen. Der Pfarrer reicht die Hostien unter dem Spuckschutz hindurch. Am Eingang der Kirche stehen Spender mit Desinfektionsmitteln, sodass diese Methode den hygienischen Anforderungen genügen sollte. Auch für die Geistlichen gelten strenge Auflagen, was die Sauberkeit und den Schutz vor Viren angeht.

In Rahmenbedingungen, die Weihbischof Wilfried Theising festgelegt hat, ist zu lesen, dass Personen, bei denen offensichtlich eine akute Atemwegserkrankung und/oder grippeähnliche Symptome vorliegen, nicht zu den Gottesdiensten zugelassen werden. Ein genereller Ausschluss von älteren Menschen über 60 Jahre werde nicht vorgenommen. Brock appelliert an Menschen aus der Risikogruppe, die zum Beispiel Vorerkrankungen haben, „genau zu überlegen, ob sie kommen möchten. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.“

Taufen und Hochzeiten auch wieder möglich

Der Pfarrer rechnet mit einigem Interesse an den ersten Gottesdiensten mit Publikum seit mehr als zwei Monaten. In dieser Zeit seien zum Beispiel Hausandachten oder Opferkerzen rege nachgefragt worden. Die katholischen Geistlichen sind angehalten, jeden Tag einen Gottesdienst zu feiern. Das taten sie auch – nur ohne Gläubige. „Es war sehr befremdlich, so ohne Gemeinde“, sagt Brock, der sich freut, dass diese Zeit nun hinter ihm liegt. Gleichwohl ist er sich bewusst, dass es noch lange dauern wird, bis Gottesdienste wieder wie vor der Coronakrise gefeiert werden können.

Taufen sind genau wie Hochzeiten und Beerdigungen möglich, unterliegen allerdings einigen Einschränkungen. Details sind unter Tel. 04431/92660 im Pfarrbüro zu erfragen. Die genauen Anweisungen und Infos zu den Gottesdiensten sind Teil des nächsten Pfarrbriefes, der Ende dieser Woche erscheint. Die Verhaltensregeln sind ebenfalls auf Flyer gedruckt, die zu den Messen in der Kirche ausgelegt sind.

In der evangelischen Kirche feilen die Verantwortlichen noch an den Vorbereitungen und einem Konzept für die Wiederaufnahme der Gottesdienste. Möglicherweise geht es am Sonntag, 17. Mai, weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fossilien-Grube Messel 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel 25 Jahre Welterbe

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Meistgelesene Artikel

Kinder baten Kanadier in radebrechendem Englisch um Süßes: „Billy, have you chocolate for me?“

Kinder baten Kanadier in radebrechendem Englisch um Süßes: „Billy, have you chocolate for me?“

Unter Coronaregeln im neuen Saal getagt

Unter Coronaregeln im neuen Saal getagt

„Wir stellen auf großer Fläche die Weichen“

„Wir stellen auf großer Fläche die Weichen“

Achsbruch an E-Auto bei Unfall auf der A1

Achsbruch an E-Auto bei Unfall auf der A1

Kommentare