Jugendparlament zeichnet vier Engagierte mit dem Ehrenamtspreis aus

Für eine „hellere und buntere“ Stadt

+
Der stellvertretende Vorsitzende des Jugendparlamentes, Matthias Kluck, überreichte die Auszeichnung an Jana Tran, Maximilian Schaar (für Katharina Meidenstein), Sven Bischoff und Hedwig Jüchter (für „Masuri“ Reiß, v.l.). Evelyn Goosmann gratulierte.

Wildeshausen - Katharina Meidenstein, Nicoline Reiß, Jana Tran und Sven Bischoff heißen die Gewinner des Ehrenamtspreises, den das Wildeshauser Jugendparlament am Sonnabend im Gasthaus Thurm-Meyer erstmals vergab. Mit der Auszeichnung möchte das Gremium das unentgeltliche Engagement von und für junge Menschen in der Wittekindstadt belohnen. „Denn dieses ist unbezahlbar“, sagte die stellvertretende Bürgermeisterin Evelyn Goosmann. „Menschen, die sich engagieren, machen das Leben in einer Kommune heller und bunter. Sie schaffen ansprechende Freizeitangebote, geben zugleich menschliche Zuwendung und sorgen für die soziale Balance.“

Goosmann wünschte sich für Verleihungen dieser Art künftig einen noch würdigeren Raum und machte den Vorschlag, diese Veranstaltung ins Rathaus zu verlegen. Dass es in Wildeshausen viele Ehrenamtliche gibt, zeigte die große Anzahl an Vorschlägen, die für den Ehrenamtspreis eingereicht worden waren. Doch nur auf vier Preisträger, die jeweils eine Urkunde und einen Präsentkorb erhielten, legte sich die Jury aus dem Jugendparlament fest.

Meidenstein vom Malteser Hilfsdienst wurde für ihre Bemühungen ausgezeichnet, junge Menschen für die Arbeit der Hilfsorganisation zu interessieren und zu gewinnen. Tran nahm an einem Junior-Coach-Lehrgang teil und bringt sich seither im Fußballtraining für Menschen mit und ohne Behinderung in der Kreisstadt ein. Einer besonderen Aufgabe hat sich auch Reiß, besser bekannt unter dem Namen „Masuri“ gewidmet. Sie fertigte für die Tierschutzgruppe Bilder von Fundtieren an. „Sie hat die Kunst, Tiere in ganz besonderer Art und Weise zu fotografieren. So können wir sie schneller und besser vermitteln“, sage Hedwig Jüchter, die den Preis für „Masuri“ entgegennahm. Der vierte Preisträger ist der Vorsitzende der Jusos in Wildeshausen. Bischoff ist aber nicht nur für die Jungsozialisten unterwegs, sondern engagiert sich auch in der Deutschen Lebensrettungs Gesellschaft (DLRG) und im Präventionsrat.

jb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Kommentare