Polizeibericht

Jugendliche bauen Autounfälle

Zwei Unfälle mit Minderjährigen nahm die Polizei am Wochenende auf.
+
Zwei Unfälle mit Minderjährigen nahm die Polizei am Wochenende auf.

Wildeshausen – Zwei Unfälle mit minderjährigen Autofahrern, die keinen Führerschein hatten, musste die Polizei in Wildeshausen und in Großenkneten in der Nacht zu Sonntag aufnehmen.

Am Sonntag kam es laut Bericht gegen 0.35 Uhr auf einem Parkplatz am Westring zu einem Verkehrsunfall, wobei die 17-jährige Fahrerin und die gleichaltrige Beifahrerin, die beide aus Wildeshausen stammen, leicht verletzt wurden. Obwohl die Fahrerin nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist, befuhr sie mit einem Skoda den Parkplatz und verlor die Kontrolle über das Kraftfahrzeug. Nachdem sie mit dem Auto einen Zaun durchbrochen hatte, stieß sie mit einem parkenden Transporter zusammen.

Beide Frauen ins Krankenhaus gebracht

Dadurch wurden beide Frauen leicht verletzt und ins Krankenhaus Johanneum gebracht. Der Skoda war aufgrund des Zusammenstoßes nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die gesamte Schadenshöhe beider Fahrzeuge schätzt die Polizei auf 9.000 Euro geschätzt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Mazda rast durch Großenkneten

Am Samstag beobachteten Zeugen gegen 21.30 Uhr, wie ein mit mehreren Personen besetzter Mazda mit überhöhter Geschwindigkeit die Kirchstraße in Großenkneten befuhr, in einer Kurve von der Fahrbahn abkam und anschließend mit einem Pfosten und einem Zaun zusammenstieß.

Nach dem Zusammenstoß flüchteten alle Insassen zunächst zu Fuß von der Unfallörtlichkeit. Im Zuge einer Nahbereichsfahndung durch zwischenzeitlich eingetroffene Funkstreifenwagenbesatzungen konnten die Insassen jedoch gestellt werden. Bei den Geflüchteten handelte es sich um Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren. Sie wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Führerschein hätte abgegeben werden müssen

Ein 32-jähriger Mann aus Essen versuchte am Samstag um 9.10 Uhr Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn bei einer Verkehrskontrolle zu täuschen. Der Mann war zuvor mit seinem VW auf der A 1 in Richtung Osnabrück unterwegs gewesen, als er durch die Beamten angehalten wurde. Er wies sich bei der Kontrolle mit seinem deutschen Führerschein aus. Eine routinemäßige Überprüfung ergab dann, dass dem 32-Jährigen der Führerschein wegen diverser Verstöße gegen die Verkehrsvorschriften entzogen worden war. Anstatt seinen Führerschein jedoch bei der zuständigen Führerscheinstelle abzugeben, hatte der Mann diesen offensichtlich einfach behalten und als verloren gemeldet. Gegen den Mann wurden Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen des Verdachts der falschen Versicherung an Eides Statt eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?
Wildeshausen: Ärger über Hundehaufen auf der Auffahrt

Wildeshausen: Ärger über Hundehaufen auf der Auffahrt

Wildeshausen: Ärger über Hundehaufen auf der Auffahrt
FDP verzichtet auf Gruppe mit CDU

FDP verzichtet auf Gruppe mit CDU

FDP verzichtet auf Gruppe mit CDU
Jaguar geschrottet

Jaguar geschrottet

Jaguar geschrottet

Kommentare