32 plattdeutsche Medien stehen in der Bücherei

Jetzt hat auch Wildeshausen einen „Bökerschapp“

Friedrich Ahlers, Jens Kuraschinski und Britta Reussing (v.l.) mit plattdeutschen Werken aus dem „Bökerschapp“. - Foto: dr

Wildeshausen - 32 durch den Landkreis Oldenburg finanzierte Medien stehen jetzt in der öffentlichen Bücherei in Wildeshausen.

In der Kreisstadt gibt es nicht nur einen Schrank, die Medien sind nach Kinder- und Erwachsenenbüchern und Hörbüchern aufgeteilt. Der Plattdeutschbeauftragte der Stadt, Friedrich Ahlers, findet das richtig gut und traf sich im Anschluss an die Vorstellung noch mit Bürgermeister Jens Kuraschinski, um über weitere Aktionen zur Förderung der niederdeutschen Sprache zu besprechen. 

Immerhin hat die Stadt dafür jährlich 500 Euro im Etat. „Die meisten Leser gehen in eine Bücherei“, so der Bürgermeister. „Deshalb sind die Medien hier gut aufgehoben.“ Nach Auskunft der Leiterin Britta Reussing können die Werke regulär ausgeliehen werden. Entweder über den Ausweis oder ein Tagesticket.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Meistgelesene Artikel

Kommentare