Unverzichtbare Einsatzkräfte

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Düngstrup: Ein voller Erfolg

+
Passt wie angegossen: Bürgermeister Jens Kuraschinski (links) schlüpfte sehr zur Freude von Ortsbrandmeister Kurt Hagelmann in die Feuerwehrjacke der Düngstruper Brandschützer.

Düngstrup - Von Tamino Bœttner. Bürgermeister sind bei Jahreshauptversammlungen gern gesehene Gäste - vor allem, wenn sie ein Geschenk mitbringen. So war es auch am Freitagabend, als sich die Mitglieder der Feuerwehr Düngstrup in ihrem Feuerwehrhaus trafen. Im Zuge der Auflösung des Frauenvereins Wildeshausen im Jahr 2016 sollte von den 3 000 Euro Vereinsvermögen ein Viertel, also 750 Euro, an die Kinderfeuerwehr gehen. Und die übergab der Verwaltungschef der Kreisstadt, Jens Kuraschinski, jetzt.

Mit rund 40 Personen waren die Räumlichkeiten im oberen Geschoss des Feuerwehrhauses gut gefüllt. „Im vergangenen Jahr sind wir zu insgesamt 28 Einsätzen ausgerückt“, sagte Ortsbrandmeister Kurt Hagelmann in seinem Jahresbericht. Dabei sind 430,5 Einsatzstunden zusammengekommen. Insgesamt leisteten die Ehrenamtlichen für Notfälle sowie Übungen und Ausbildung zusammen 3 643 Stunden. Inklusive der Kinderfeuerwehr waren es sogar 4 644 Stunden.

Neben dem Bericht des Ortsbrandmeisters stellte auch die Kinderfeuerwehrwartin Maren Hagelmann ihre Zusammenfassung des Jahres 2018 vor. „Zum Start zählten wir 17 Kinder und haben aktuell 21 Mädchen und Jungen in unserer Kinderfeuerwehr“, freute sie sich.

Auch für den Bürgermeister gab es ein Geschenk: Die Brandschützer überreichten Kuraschinski eine Feuerwehrjacke. „Damit du im Einsatz auch vernünftig zu erkennen bist“, sagte der Ortsbrandmeister.

„Ich bin froh, dass die Einsatzlage trotz der Trockenheit im vergangenen Jahr so glimpflich verlaufen ist“, warf der Bürgermeister einen Blick zurück. „Mein Dank gilt Kurt Hagelmann und Andreas Debbeler. Ihr habt sehr weit- und umsichtig gehandelt, als es absehbar war, dass ein kleiner Funke ein Riesenfeuer auslösen kann.“

Auch der Moorbrand in Meppen war für die Düngstruper Einsatzkräfte ein Thema. „Wir haben 130 Stunden geleistet“, stellte Hagelmann heraus. „Im gesamten Landkreis Oldenburg sind 6 815 Stunden zusammengekommen.“ Ein besonderer Dank ging an Debbeler, den stellvertretenden Ortsbrandmeister. Er hatte die Einsatzfahrzeuge sowie die Garderobenschränke in seiner beheizten Werkstatt unentgeltlich untergebracht. „Aufgrund der anhaltenden Trockenheit im vergangenen Jahr hat er für zwei Monate ein 25 000 Liter fassendes Wasserfass mit Trecker kostenlos für Einsatzzwecke bereitstehen gehabt“, hob Hagelmann das Engagement seines Stellvertreters hervor.

Stadtbrandmeister Helmut Müller und Düngstrups Ortsbrandmeister Kurt Hagelmann (von rechts) mit Bürgermeister Jens Kuraschinski (links) und den Beförderten: Markus Müller, André Nordmann, Lena und Marc Depken, Sven André Debicki, Stephan Klingebeil, Anja Späthe und Gerd Schulte (von links). 

Neben den Beförderungen wurden auch die diensteifrigsten Kameraden geehrt. Im Jahr 2018 sind es die frisch beförderten Feuerwehrmänner André Nordmann (226 Stunden), Marc Depken (237 Stunden) und Stephan Klingebeil (250 Stunden) gewesen, die die meisten Stunden für ihre Feuerwehr geleistet haben.

Für 2019 stehen große Entscheidungen an. So möchte die Feuerwehr Düngstrup ein Tanklöschfahrzeug 300 auf einem Unimog Fahrgestell anschaffen. Die Ersatzbeschaffung des Fahrzeugs ist für 2020 vorgesehen. „Mittlerweile beträgt die Lieferzeit mindestens 18 Monate. Daher müssen wir die Sache bis Mitte des Jahres vorbereiten“, informierte der Ortsbrandmeister. „Die Kosten belaufen sich auf 300 000 bis 350 000 Euro.“ Weiterhin werden für die Einsatzhygiene in den kommenden Jahren erhebliche Kosten zum Tragen kommen. Darüber hinaus stehen Schulungen im Umgang mit der seit Mitte Dezember verfügbaren Wärmebildkamera an. Zum Ende der Versammlung lobte Wildeshausens Stadtbrandmeister Helmut Müller die Feuerwehr Düngstrup „als unverzichtbar für uns alle“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Warum sich der Frühjahrsputz lohnt

Warum sich der Frühjahrsputz lohnt

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Tödlicher Unfall auf der A1

Tödlicher Unfall auf der A1

Meistgelesene Artikel

Planänderung für kleinteiligeres Wohnen in Spasche kommt voran

Planänderung für kleinteiligeres Wohnen in Spasche kommt voran

Weymann schließt in der Innenstadt

Weymann schließt in der Innenstadt

15-jährige Radfahrerin stürzt nach Zusammenstoß mit Auto

15-jährige Radfahrerin stürzt nach Zusammenstoß mit Auto

Wildeshauser Firma Agrarfrost: Verzicht auf Plastik

Wildeshauser Firma Agrarfrost: Verzicht auf Plastik

Kommentare