Patenschaft für unsere Zeitung

Ippen-Stiftung spendet 3 000 Euro für Orgel in Wildeshausen

Übergabe der Patenurkunde: Pastor Markus Löwe (von links), Redakteur Ove Bornholt, Jens Kuraschinski als Vorsitzender des Orgelfördervereins und Franz Duin, der sich um das Einwerben von Spendengeldern kümmert.
+
Übergabe der Patenurkunde: Pastor Markus Löwe (von links), Redakteur Ove Bornholt, Jens Kuraschinski als Vorsitzender des Orgelfördervereins und Franz Duin, der sich um das Einwerben von Spendengeldern kümmert.

Unsere Zeitung ist Patin der neuen Orgel der Alexanderkirche. Über die Ippen-Stiftung sind 23.000 Euro in den Neubau geflossen.

Es ist ein ambitioniertes und herausragendes Projekt für eine Kleinstadt wie Wildeshausen: der Neubau der Orgel, besser gesagt das umfangreiche Anwerben von Spenden, den rund die Hälfte der Ausgaben in Höhe von etwa 950 000 Euro haben Bürger, Vereine und Firmen aus der Kreisstadt zur Verfügung gestellt. Dabei hat sich auch unsere Zeitung beziehungsweise die Ippen Stiftung unseres Verlegers beteiligt.

Erst mit 20 000 Euro, als die ersten Spenden gesammelt wurden, und jetzt noch einmal mit 3 000 Euro. Dafür hat der Orgelförderverein unsere Zeitung jetzt offiziell mit einer Patenschaft für das Instrument geehrt.

Pastor Markus Löwe, Jens Kuraschinski als Vorsitzender des Orgelfördervereins und Franz Duin, der sich um das Einwerben von Spendengeldern kümmert, übergaben die Urkunde, die einen Ehrenplatz in der Redaktion erhalten wird. „Gerade in der Anfangszeit haben uns die 20 000 Euro einen richtigen Schub gegeben“, berichtete Löwe. 2015, als die Spendensammlung noch längst nicht so weit wie heute war, hatte die Stiftung das Geld für den Kauf einer neuen Orgel und die Freilegung der Rosette in der ältesten Basilika im Oldenburger Land bereitgestellt.

Dieses Jahr sind noch einmal 3 000 Euro dazugekommen. Im Zuge der Versteigerung der Hartmut-Berlinicke-Radierung „...und sollst ein Segen sein“ hatte Hahnes Muhle aus Kiel, der einer alten Wildeshauser Familie angehört, 543,21 Euro geboten und den Zuschlag erhalten. Unsere Zeitung hatte ebenfalls eine Offerte abgegeben, deren genaue Höhe aber nicht veröffentlicht und stattdessen die Leser gefragt: „Wer überbietet unser Angebot?“. So weit kam es dann nicht, denn über 1 000 Euro ging niemand. Dass die Zuwendung dann sogar kurzfristig noch aufgestockt wurde, hängt damit zusammen, dass die Stiftung in Corona-Zeiten herausragende Projekte besonders stark unterstützen wollte.

Polizeiorchester Niedersachsen tritt auf

Wie berichtet, ist die Rosette mittlerweile freigelegt und die neue Orgel wird installiert. Pastor Löwe kann jeden Schritt verfolgen und ist nach wie vor begeistert von dem Vorhaben. Es sei beeindruckend zu sehen, wie das Instrument allmählich Form annehme. Die Arbeiten ziehen sich aber voraussichtlich noch bis ins kommende Jahr.

Es gebe eine kleine Restlücke bei der Finanzierung, informierten der Geistliche, Kuraschinski und Duin. Deswegen soll es in den kommenden Monaten immer mal wieder Aktionen geben. So wird ein Teil des Polizeiorchesters Niedersachsen für ein Konzert nach Wildeshausen kommen. Aufgrund der Corona-Beschränkungen könnten leider nicht alle Musiker auftreten, bedauert Duin. Nichtsdestotrotz freue er sich aber sehr, dass es gelungen sei, das hervorragende Orchester für einen Termin in der Kreisstadt zu gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile
Knapp ein Hektar Wald entfernt

Knapp ein Hektar Wald entfernt

Knapp ein Hektar Wald entfernt

Kommentare