Zahl der Infektionen steigt / Derzeit 112 positiv Getestete

Inzidenzwert wieder über 50

Wieder über dem Inzidenzwert von 50: der Landkreis Oldenburg.
+
Wieder über dem Inzidenzwert von 50: der Landkreis Oldenburg.

Wildeshausen – Die Entwicklung bei den Coronazahlen war über das Wochenende im Landkreis Oldenburg nicht so positiv: Die kumulative Sieben-Tage-Inzidenzstieg laut Landesgesundheitsamt wieder auf 53,5 auf 100 000 Einwohner.

Am Freitag lag sie noch bei 46,6. (Stand jeweils um 9 Uhr). Auch die Zahl der Infizierten stieg um 23 neue positiv Getestete. Der Gesamtzahl der registrierten Infektionen beträgt nach Angaben des Landkreises aktuell 3 571 bestätigte Fälle (inklusive genesener und verstorbener Personen) einer Covid-19-Erkrankung, hervorgerufen durch das Virus Sars-CoV-2 (Stand Montag um 12 Uhr). 3 361 Menschen gelten als wieder genesen. 98 Personen sind innerhalb eines Jahres verstorben. Somit gibt es aktuell 112 registrierte, mit dem Coronavirus infizierte Personen. In Quarantäne befinden sich derzeit im Kreisgebiet 359 Bürger. Als lokalisierte Infektionsgeschehen gilt weiterhin die Fleisch- und Schlachtbranche mit 23 Fällen. Die übrigen 89 Infektionen sind diffus verteilt.

In Wildeshausen sind zehn Menschen infiziert

Den höchsten Anstieg an neuen Infizierten gab es über das Wochenende in Hude und Wardenburg mit jeweils fünf positiv Getesteten. In Ganderkesee und Großenkneten wurden vier neue Infizierte registriert. Weitere neue Infektionen verteilen sich auf Hatten (3), Wildeshausen (1) und Dötlingen (1). In Großenkneten sind derzeit 28 Menschen infiziert und registriert, in Wardenburg 27, in Ganderkesee 21, in Hude (11), in Wildeshauen und Hatten je zehn, in Dötlingen vier und in Harpstedt eine Person.

Inzidenzwerte bei den Nachbarn höher

Die Inzidenzwerte bei den Nachbarkommunen liegen derzeit höher. Im Landkreis Diepholz wurde ein Wert von 59,4 ermittelt, in der Stadt Delmenhorst von 82,5, im Landkreis Vechta von 116,2 und im Landkreis Cloppenburg von 149,4.

176 849 Fälle von Infektionen mit dem Corona-Virus sind bis Montag um 9 Uhr in Niedersachsen labordiagnostisch bestätigt und dem Landesgesundheitsamt übermittelt worden. Das sind 415 Fälle mehr als noch am Vortag.

Insgesamt 4 598 an Covid-19 Erkrankte wurden dem Amt als verstorben gemeldet. Genesen sind in Niedersachsen nach einschlägiger Hochrechnung 159 464 der bislang gemeldeten laborbestätigten Fälle. Das entspricht einem Anteil von 90,2 Prozent.

In niedersächsischen Kliniken werden derzeit 866 mit dem Virus infizierte Patientinnen und Patienten behandelt: Davon liegen 638 Erwachsene auf Normalstationen, 223 Erwachsene benötigen intensivmedizinische Behandlung. Auf den Intensivstationen müssen 156 Erwachsene beatmet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Meistgelesene Artikel

Inzidenzwert liegt nur noch knapp über 100

Inzidenzwert liegt nur noch knapp über 100

Inzidenzwert liegt nur noch knapp über 100
Datenschutz-Eklat: Ordnungsamt will Daten von Konfirmanden

Datenschutz-Eklat: Ordnungsamt will Daten von Konfirmanden

Datenschutz-Eklat: Ordnungsamt will Daten von Konfirmanden
Viren-Zerstörer in Schul- und Linienbussen

Viren-Zerstörer in Schul- und Linienbussen

Viren-Zerstörer in Schul- und Linienbussen

Kommentare