EWE installiert in neue Technologie/Aufrüstung auch in Aumühle und Holzhausen

3800 Haushalte profitieren von schnellerem Internet

+
Jens Kuraschinski, Michael Müller und Andreas Roshop (v.l.) kündigen das schnelle Internet an.

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. „Ja, bin ich denn schon drin?“, fragte Tennis-Idol Boris Becker vor einigen Jahren ungläubig in der Werbung, weil es so schnell ins Internet ging. Über deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten können sich schon bald auch die Menschen in Holzhausen und Aumühle freuen. Im Stadtkern wird das Internet ebenfalls noch viel schneller.

Im kommenden Jahr profitieren weitere Haushalte in Wildeshausen vom Breitbandausbau der EWE-Netz. „In Aumühle schließen wir bis zum Sommer kommenden Jahres einen weiteren Kabelverzweiger an unser Netz an und versorgen damit mehr als 40 weitere Haushalte in Aumühle und Holzhausen mit schnellen Verbindungen“, so EWE-Kommunalbetreuer Andreas Roshop bei der Vorstellung des Projektes im Stadthaus. Kabelverzweiger sind die Knotenpunkte, in denen die Hausanschlussleitungen der einzelnen Kunden gebündelt werden. So sind durch den Einsatz der Zusatztechnologie Vectoring Datenübertragungsraten, je nach Qualität und Länge der Hausleitung, in Höhe von bis zu 100 Megabit in der Sekunde möglich. Da EWE neben den Ausbaumaßnahmen auch im Stadtkern von Wildeshausen die Vectoring-Technologie im bestehenden Netz installiert hat, stehen ab sofort bis zu 100 Megabit im Download für 3800 Haushalte in der Kreisstadt zur Verfügung.

Bürgermeister Jens Kuraschinski und Fachbereichsleiter Bau, Michael Müller, begrüßten den weiteren Breitbandausbau. „Schnelle Verbindungen sind mittlerweile zu einem wesentlichen Standortfaktor geworden“, sagen sie. „Sowohl Unternehmen als auch private Haushalte wollen schnelle Internetzugänge – auf dem Land genauso wie in städtischen Regionen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Dem Gewächshaus wieder Leben eingehaucht

Dem Gewächshaus wieder Leben eingehaucht

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Kommentare