Informationsveranstaltung am 20. Januar im Kreishaus: Schnellstmöglich eine Tätigkeit in Wildeshausen vermitteln

Mittelstandsvereinigung möchte Flüchtlinge integrieren

+
MIT-Vorsitzender Ingo Hermes

Wildeshausen - Die Mittelstandsvereinigung Wildeshausen (MIT) setzt sich dafür ein, dass Flüchtlinge möglichst schnell und reibungslos in der heimischen Wirtschaft integriert werden können. Unter den Ankömmlingen seien Fachkräfte, die in der Region gerne gesehen seien, heißt es in einem Rundschreiben.

„Bei aller Hilfsbereitschaft und Versorgung wird jeder Mensch, der gelangweilt und unbeschäftigt Tag für Tag vor sich hin wartet, irgendwann zu einem problematischen Mitglied der Gesellschaft“, schreibt MIT-Vorsitzender Ingo Hermes in seinem Newsletter an die Mitglieder. „Die beste Integration ist die Eingliederung in die Sozialgemeinschaft. Das Gefühl, einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen und soziale Kontakte unter Kollegen zu finden. Für uns als Wirtschaftsvereinigung ist es wichtig, den qualifizierten Flüchtlingen schnellstmöglich zu einer Tätigkeit in Wildeshausen zu verhelfen. Denn schon jetzt gibt es Abwanderungen und Verschiebungen in Richtung der Zentren.“

Um gemeinsam Lösungsansätze zu finden, bietet die MIT am 20. Januar ab 18 Uhr im Kreishaus eine Infoveranstaltung an. Gemeinsam mit dem Landkreis und dem Arbeitsamt sollen Fragen mit der Unterstützung kompetenter Referenten beantwortet werden.

Hermes ist seit knapp einem Jahr im Amt. „Wir haben viele frische Ideen eingebracht und tolle Veranstaltungen auf die Beine gestellt“, bilanziert er. Einige Abläufe müssten sich jedoch noch routinierter einstellen. „Aber wir sind auf einem guten Weg“, so Hermes. Mit der neuen Homepage biete die MIT eine Plattform, auf der sich die Mitglieder aktiv zu Wort melden könnten. „Ich freue mich auf ein spannendes MIT-Jahr, das seinen besonderen Höhepunkt mit der Jahreshauptversammlung im Februar und unserem Ehrengast Dr. Werner Brinker nimmt, der sicherlich eine unterhaltsame Laudatio auf unseren nächsten Preisträger halten wird“, schreibt Hermes.

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare