Höchster Wert in Niedersachsen

Corona: Landkreis Cloppenburg mit Inzidenzwert über 250

Es wird weiter geimpft: Auch das Vakzin von AstraZeneca wird seit Freitag wieder verabreicht.
+
Es wird weiter geimpft: Auch das Vakzin von AstraZeneca wird seit Freitag wieder verabreicht.

Update von Sonntag 11 Uhr: Der Corona-Inzidenzwert im Landkreis Cloppenburg ist am Sonntag auf 250,3 gestiegen. Das ist der höchste Wert im Land Niedersachsen. Laut Landesgesundheitsamt gab es 93 Neuinfektionen (Stand Sonntag um 9 Uhr). Bei neun Fällen, die schon zu Sonnabend registriert wurden, handelt es sich um Mitarbeiter eines Lebensmittelproduzenten in Ahlhorn, die im Kreis Cloppenburg wohnen, berichtete Kreissprecher Sascha Rühl der Oldenburgischen Volkszeitung. Im Landkreis Oldenburg liegt der Inzidenzwert bei 82,5. Hier gab es zu Sonntag keine Meldungen.

Meldung von Freitag: Wildeshausen – Die Zahlen sind alarmierend: Stand Freitag gibt es im Landkreis Oldenburg 170 registrierte, mit dem Coronavirus infizierte Personen. So hoch war die Zahl seit zwei Monaten nicht mehr – und es werden täglich mehr. Von Donnerstag auf Freitag registrierte das Gesundheitsamt 18 neue positiv Getestete.

Die Gesamtzahl der registrierten Infektionen beträgt aktuell 3 664 bestätigte Fälle (inklusive genesener und verstorbener Personen) einer Covid-19-Erkrankung, hervorgerufen durch das Virus Sars-CoV-2. 3 393 Menschen gelten als wieder genesen. 101 Personen sind verstorben. In Quarantäne befinden sich derzeit im Kreisgebiet 453 Bürger.

82 Infizierte mit der Virusvariante B 1.1.7.

Bei bislang 82 Menschen im Kreisgebiet wurde bislang die Virusvariante B 1.1.7 labordiagnostisch festgestellt. Davon 38 Personen als wieder genesen. Als lokalisierte Infektionsgeschehen gilt weiter die Fleisch- und Schlachtbranche (34 Fälle). Die übrigen 136 Fälle sind diffus verteilt. Die kumulative Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Oldenburg beträgt laut Landesgesundheitsamt 79,5 auf 100 000 Einwohner.

Bislang wurden im Landkreis 10 477 Menschen einmalig geimpft, 2 386 erhielten die Zweitimpfung. Allerdings handelt es sich dabei um den Stand von Mittwoch, so die Kreisverwaltung.

Das Impfzentrum am Westring hat unterdessen nach der Freigabe durch das Bundesgesundheitsministerium die Impfungen mit dem Vakzin von AstraZeneca am Freitag wieder aufgenommen. Dabei wurden zuvor direkt mit dem Impfzentrum vereinbarte Termine von Grundschulen oder Kindertagesstätten wahrgenommen.

„Es freut mich riesig, dass die Mitarbeiter des Impfzentrums so schnell auf die neue Situation reagieren und sofort wieder geimpft wird. Da wird keine Zeit verschwendet, und es zeigt wie gut das Team arbeitet“, ist Landrat Carsten Harings sehr zufrieden.

Vereinbarte Termine bleiben bestehen

Die für kommende Woche direkt vereinbarten Termine bleiben ebenfalls bestehen. Die abgesagten Termine der vergangenen Woche werden nach Möglichkeit kurzfristig neu terminiert. Dies gilt verlässlich und in eigener Verantwortung nur für Termine die durch das Impfzentrum vergeben wurden.

Für Impftermine, die über die Hotline oder das Impfportal des Landes Niedersachsen gemacht wurden gilt folgendes: Alle Termine ab heute haben wieder Gültigkeit, die Impflinge sollen soweit möglich Ihre Termine wahrnehmen. Damit niemand seinen Termin verliert, werden zusätzlich alle Impflinge mit einem AstraZeneca-Ersttermin in dem Zeitraum von Montag bis Sonntag von dem durch das Land beauftragten Dienstleister angeschrieben und die Termine verlegt. Dies erfolgt nicht durch das Impfzentrum.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Meistgelesene Artikel

Maskenverweigerer pöbelt und schlägt zu

Maskenverweigerer pöbelt und schlägt zu

Maskenverweigerer pöbelt und schlägt zu
Corona: 53 neue Infektionen im Landkreis Oldenburg

Corona: 53 neue Infektionen im Landkreis Oldenburg

Corona: 53 neue Infektionen im Landkreis Oldenburg
Inzidenzwert liegt nur noch knapp über 100

Inzidenzwert liegt nur noch knapp über 100

Inzidenzwert liegt nur noch knapp über 100
Datenschutz-Eklat: Ordnungsamt will Daten von Konfirmanden

Datenschutz-Eklat: Ordnungsamt will Daten von Konfirmanden

Datenschutz-Eklat: Ordnungsamt will Daten von Konfirmanden

Kommentare