Zwei Tote bei Unfall mit Geisterfahrer

1 von 10
Ein Geisterfahrer hat am Silvesterabend im Autobahndreieck Ahlhorn an der A1/A29 einen Unfall ausgelöst, zwei Menschen wurden getötet, eine weitere wurde lebensgefährlich verletzt.
2 von 10
Ein Geisterfahrer hat am Silvesterabend am Autobahndreieck Ahlhorn an der A1/A29 einen Unfall ausgelöst, zwei Menschen wurden getötet, eine weitere wurde lebensgefährlich verletzt. Der Geisterfahrer ist unter den Todesopfern.
3 von 10
Ein Geisterfahrer hat am Silvesterabend am Autobahndreieck Ahlhorn an der A1/A29 einen Unfall ausgelöst, zwei Menschen wurden getötet, eine weitere wurde lebensgefährlich verletzt. Der Geisterfahrer ist unter den Todesopfern.
4 von 10
Ein Geisterfahrer hat am Silvesterabend am Autobahndreieck Ahlhorn an der A1/A29 einen Unfall ausgelöst, zwei Menschen wurden getötet, eine weitere wurde lebensgefährlich verletzt. Der Geisterfahrer ist unter den Todesopfern.
5 von 10
Ein Geisterfahrer hat am Silvesterabend am Autobahndreieck Ahlhorn an der A1/A29 einen Unfall ausgelöst, zwei Menschen wurden getötet, eine weitere wurde lebensgefährlich verletzt. Der Geisterfahrer ist unter den Todesopfern.
6 von 10
Ein Geisterfahrer hat am Silvesterabend am Autobahndreieck Ahlhorn an der A1/A29 einen Unfall ausgelöst, zwei Menschen wurden getötet, eine weitere wurde lebensgefährlich verletzt. Der Geisterfahrer ist unter den Todesopfern.
7 von 10
Ein Geisterfahrer hat am Silvesterabend am Autobahndreieck Ahlhorn an der A1/A29 einen Unfall ausgelöst, zwei Menschen wurden getötet, eine weitere wurde lebensgefährlich verletzt. Der Geisterfahrer ist unter den Todesopfern.
8 von 10
Ein Geisterfahrer hat am Silvesterabend am Autobahndreieck Ahlhorn an der A1/A29 einen Unfall ausgelöst, zwei Menschen wurden getötet, eine weitere wurde lebensgefährlich verletzt. Der Geisterfahrer ist unter den Todesopfern.

Horrorunfall am letzten Tag des Jahres: Ein Geisterfahrer hat am Silvesterabend im Autobahndreieck Ahlhorn an der A1/A29 einen Unfall ausgelöst, zwei Menschen wurden getötet, zwei weitere wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt. Der Geisterfahrer ist unter den Todesopfern.

Das könnte Sie auch interessieren

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Am Dienstagnachmittag trainierten die Werder-Profis im Trainingslager in Schneverdingen erstmals öffentlich. Bereits am Vormittag trainierte Werder …
Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Angelse - Von Sigi Schritt. Seit wenigen Wochen verfügt die Gemeinde im neuen Rettungszentrum an der Angelser Straße über einen Stabsraum, in dem die …
Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Am zweiten Tag der Sommerreise durch den Landkreis verschlug es unsere Onlinereporter nach Kirchdorf. Sie prüften, ob die Heide schon blüht und …
Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Dauerregen lässt Pegel steigen

Es regnet weiter, aber die Dämme halten. Vor allem in Niedersachsen und Thüringen schauen viele Menschen besorgt auf das Wetter. Die Domstadt …
Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach