Gut 220.000 statt 145.000 Euro angedacht

Höherer Zuschuss für Drehleiter

Wildeshausen - Die Stadt Wildeshausen darf auf einen höheren Zuschuss vom Landkreis und seinen Gemeinden für den Kauf der neuen Feuerwehr-Drehleiter hoffen. Die große Mehrheit im Ausschuss für Bau, Straßen und Brandschutz machte während der Sitzung am Dienstag deutlich, dass die Kreisstadt den Kaufpreis von 670.000 Euro nicht allein tragen sollte.

Die Kreisverwaltung wurde beauftragt, Verhandlungen mit den Gemeinden mit dem Ziel aufzunehmen, die Neuanschaffung sowie anfallende Reparaturen angemessen zu bezuschussen.

Es war der Kreisverwaltung nicht möglich, herauszufinden, wie oft die Wildeshauser Drehleiter in den Nachbargemeinden im Einsatz war. Deswegen fiel es den Politikern schwer, einen angemessenen Kostenanteil zu ermitteln. Kreszentia Flauger (Wildeshausen/Linke) brachte ein Drittel ins Spiel. 

Die Kreisverwaltung hatte gut 20 Prozent (145.000 Euro) vorgeschlagen. Landrat Carsten Harings orientierte sich an dem Drittel und schlug vor, erst einmal 111.500 Euro in den Haushalt einzustellen. Auf die Mitgliedskommunen käme die gleiche Summe zu.

Einzig die AfD war dagegen. Herbert Sobierei (Großenkneten) sagte, in der Gemeinde Großenkneten sei die Wildeshauser Drehleiter nur fünfmal in 30 Jahren im Einsatz gewesen. Er schlug vor, die reparierte Ganderkeseer Leiter als einzige für den ganzen Landkreis vorzuhalten. 

bor

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr übt in Wohnhaus: Mehr Realitätsnähe geht kaum

Feuerwehr übt in Wohnhaus: Mehr Realitätsnähe geht kaum

Feuerwehr übt in Wohnhaus: Mehr Realitätsnähe geht kaum
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Trickbetrüger bestiehlt 83-jährige Seniorin in Wildeshausen

Trickbetrüger bestiehlt 83-jährige Seniorin in Wildeshausen

Trickbetrüger bestiehlt 83-jährige Seniorin in Wildeshausen
Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Kommentare