LED-Strahler sollen Gebäude zur Geltung bringen 

Historisches Rathaus erhält Weihnachtsbeleuchtung

Derzeit wird an der Eingangsseite des Rathauses gearbeitet.

Wildeshausen - Das historische Rathaus von Wildeshausen erhält in diesen Tagen in den Fugen neuen Muschelkalk, und zum Beginn der Weihnachtszeit am 27. November soll nun auch eine neue Beleuchtung an dem denkmalgeschützen Haus erstrahlen. Das teilte Wildeshausens Baudezernent Manfred Meyer auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

Nachdem die Arbeiter im Sommer die Fugen der Fassade zum Marktplatz freigehämmert und neu gefüllt hatten, ist nun die Giebelseite an der Reihe, weil die Außengastronomie eingestellt wurde. Bis zum Sommer sollen alle Seiten des Rathauses mit einem Muschelkalk versehen sein, der zum historischen Gebäude passt. Wie berichtet, hatte die Firma im Sommer 2016 zunächst falschen Kalk in die Fugen gefüllt. Das war von der Denkmalschutzbehörde gestoppt worden.

Ebenfalls kritisiert wurde die bisherige Beleuchtung des Giebels, wie sie seit vielen Jahren zur Weihnachtszeit angeknipst wurde. Da sich eine Illumination mit Strahlern im vergangnen Jahr nicht bewährt hatte, gibt es nun ab diesem Jahr kleine LED-Strahler in den Bögen. Diese sind fest installiert, sollen aber nur zur Weihnachtszeit leuchten. Das Konzept wurde von der Firma „Lichtgerichte“ entworfen. Es gab mehrere Vorschläge, einer davon wird in diesen Tagen am Rathaus installiert. 

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Thorsten Graf: Kinderkönig von 1985 ist die neue Gildemajestät

Thorsten Graf: Kinderkönig von 1985 ist die neue Gildemajestät

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

Fabian Reinke: Neuer Schaffer feierte zuvor beim Ausmarsch

Fabian Reinke: Neuer Schaffer feierte zuvor beim Ausmarsch

„Cash-Problem“: „Kanoniere“ haben die Lösung

„Cash-Problem“: „Kanoniere“ haben die Lösung

Kommentare