Besondere Situation für Real- und Oberschüler

Hindernis für Wechsel aufs Gymnasium

Landkreis - Real- und Oberschüler aus dem Landkreis Oldenburg, die im Sommer nach ihrem Abschluss noch Abitur machen wollen, stehen in diesem Jahr vor einer besonderen Situation. Hintergrund ist die Verlängerung der Gymnasialzeit von zwölf auf 13 Jahre.

Die fertigen Real- und Oberschüler können zwar an eines der allgemeinbildenden Gymnasien im Landkreis wechseln, dort aber nicht die elfte Klasse besuchen. Und zwar weil sie drei Jahre Schulzeit im Gymnasium absolvieren müssen, die im Sommer startende elfte Klasse aber 2019, also nach zwei Jahren, Abitur macht.

Der erste Abitur-Jahrgang, der die 13 Jahre Schule voll macht, gelangt im Schuljahr 2018/19 in die dreijährige Oberstufe. Konkret bedeutet das, bei einem Wechsel von der Real- oder Oberschule auf ein allgemeinbildendes Gymnasium müssen die Schüler ein Jahr warten, also die zehnte Klasse wiederholen, bevor sie dann zum Schuljahr 2018/19 in die elfte Klasse wechseln können. Das heißt, sie haben ihr Abi erst nach vier Jahren auf dem Gymnasium in der Tasche.

Um das Problem zu lösen, schlägt die Behörde vor, eine Schule so einzurichten, sodass dort im Sommer auch Ober- und Realschüler ohne ein Jahr zu verlieren aufgenommen werden können. Das Neue Gymnasium in Oldenburg bietet sich an, Träger ist die Stadt, mit der der Landkreis eine Vereinbarung treffen könnte. Der Kreis-Schulausschuss befasst sich am Dienstag, 7. Februar, ab 14.30 Uhr im Kreishaus in Wildeshausen damit.

Der Wechsel zum Beruflichen Gymnasium in Wildeshausen, den offenbar viele Real- und Oberschüler bevorzugen, ist nach wie vor ohne Einschränkung möglich, versicherte Schulamts-Leiter Maik Ehlers. In den vergangenen Jahren haben laut Verwaltung jeweils rund 20 Jugendliche im Landkreis den Weg von Ober- und Realschulen an allgemeinbildende Gymnasien gesucht.

bor

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff "MSC Grandiosa"

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff "MSC Grandiosa"

Beeindruckende Bilder von Wüsten der ganzen Welt – Lebensraum der Extreme

Beeindruckende Bilder von Wüsten der ganzen Welt – Lebensraum der Extreme

Meistgelesene Artikel

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

14. „Tanzrausch“ im Koems-Saal steht an

14. „Tanzrausch“ im Koems-Saal steht an

„Seepferdchen für alle“

„Seepferdchen für alle“

Kommentare