Monumentendienst sorgt für Material beim Wildeshauser Rathaus und auf Gut Moorbeck

Hilfe bei historischen Häusern

Inspektion durch den Monumentendienst: Sven Rathjen (l.) und Martin Schiebe untersuchen ein Holzfenster an einer historischen Scheune in Lüerte.
+
Inspektion durch den Monumentendienst: Sven Rathjen (l.) und Martin Schiebe untersuchen ein Holzfenster an einer historischen Scheune in Lüerte.

Wildeshausen/Landkreis – Was tun, wenn an einem historischen Gebäude Jahrhunderte alte Handformziegel so sehr beschädigt sind, dass dringend Ersatz benötigt wird? Vor dieser Frage stand die Stadtverwaltung von Wildeshausen im vergangenen Jahr während der Fassadensanierung des historischen Rathauses. Die Antwort lag nahe, weil die Stadt Mitglied im Monumentendienst ist.

Es handelt sich dabei um eine im Jahr 2004 gegründete Einrichtung in Ahlhorn, einzigartig in Deutschland, die sich um vorbeugenden Denkmalschutz kümmert.

Die Stadtverwaltung konnte bei Alwin Schwarzenberg, Experte für historische Baustoffe beim Monumentendienst, rund 200 mehrere Jahrhunderte alte Tonziegel bestellen, die zum Teil schon mehrmals verbaut und von Mönchen hergestellt worden waren. Nur so ließ sich das Rathaus schließlich mit alten Materialien effektiv vor dem Witterungseinfluss schützen.

Begleitung von mehr als 120 Eigentümern

„Im Landkreis Oldenburg werden mittlerweile mehr als 120 Eigentümer von historischen Gebäuden von uns bei der Instandhaltung ihrer Schätze begleitet“, berichtet Bente Juhl, Pressesprecherin des Monumentendienstes. „Der Weg, der die Besitzer zu uns führt, ist vielfältig. Sind bei einem alten Haus kleine oder große Sanierungsmaßnahmen geplant, ist eine Inspektion sehr hilfreich, um die historische Bausubstanz und die manchmal mehrere Hundert Jahre alten verwendeten Baustoffe richtig einschätzen zu können.“ Auch bei der Instandhaltung begleiten die Experten vom Monumentendienst dauerhaft und können oft schon bei kleinen regelmäßigen Wartungsinspektionen oder auch durch Beratung zu einem bestimmten Problem Schäden erkennen. Damit können sie die Besitzer vor größeren Sanierungsmaßnahmen und hohen Kosten bewahren.

Gerade beim Kauf einer historischen Immobilie ist bei den Interessenten nach Juhls Angaben die Unsicherheit, ob sie ein Juwel oder eine Ruine erwerben, oftmals groß. In diesen Fällen bieten die Fachleute vom Monumentendienst Hilfe an und geben Einschätzungen zum Zustand der historischen Bausubstanz ab.

Zugriff auf historische Materialien

Wenn die Hausbesitzer schließlich sanieren wollen, können sie – ebenso wie die Stadt Wildeshausen – auf die historischen Materialien zurückgreifen, die der Monumentendienst an anderer Stelle gesammelt hat. In den Lagern gibt es eine vielfältige Auswahl an Steinen, Ziegeln, Türen, Fenstern, Beschlägen sowie Holzbalken.

Der Monumentendienst unterstützt die Eigentümer aber nicht nur mit direkter Betreuung, sondern auch mit Fachvorträgen oder Workshops zu historischen Handwerkstechniken. Im Januar 2020 – also vor dem ersten Lockdown – besuchten rund 100 Interessierte aus dem Landkreis Oldenburg und Umgebung den Fachvortrag des Monumentendienstes im Kreishaus Wildeshausen zum Thema Holzschädlinge.

Januar 2020: Vortrag des Monumentendienstes im Kreishaus zu Holzschädlingen.

Von diesen „unerwünschten Mitbewohnern“ kann auch Lucia von Aschwege berichten. Sie hat mit ihrer Familie vor drei Jahren das mehr als 350 Jahre alte Gut Moorbeck erworben. Die Familie ist seitdem dabei, dem über Jahrzehnte stark verfallenen Gut dauerhaft und nachhaltig neues Leben einzuhauchen – unter sorgfältiger Wahrung seines Charakters und der Baugeschichte.

Im Rahmen einer Inspektion durch den Monumentendienst wurde im Gutshaus ein Holzschädlingsbefall festgestellt. Die Besitzer und der Monumentendienst handelten schnell: Aus dem Lager kamen historische Holzbalken für den Austausch, die genau in das historische Gebäude passen.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Viele neue Fälle in Wildeshausen und Dötlingen

Viele neue Fälle in Wildeshausen und Dötlingen

Viele neue Fälle in Wildeshausen und Dötlingen
Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe – in drei Landkreisen

Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe – in drei Landkreisen

Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe – in drei Landkreisen
Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause ��

Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause 🦌

Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause 🦌
Hochinzidenzkommune: Diese Corona-Regeln gelten im Landkreis Oldenburg

Hochinzidenzkommune: Diese Corona-Regeln gelten im Landkreis Oldenburg

Hochinzidenzkommune: Diese Corona-Regeln gelten im Landkreis Oldenburg

Kommentare