Neun Brandschützer prüfen

Hell und hitzefest: Feuerwehr testet neue Einsatzkleidung

+
Hier zeigen die Einsatzkräfte die neue Kleidung, die nun unter Extrembedingungen getestet werden soll.

Wildeshausen - Es wird Zeit für neue Einsatzkleidung bei der Wildeshauser Feuerwehr. Die alte Ausrüstung soll durch eine hellere Ausstattung abgelöst werden. Im Vordergrund stehen aber natürlich die schützenden Eigenschaften im Extremeinsatz.

„Die aktuelle Kleidung ist bereits fast zehn Jahre alt. In der Regel wird bei uns zu diesem Zeitpunkt Ersatz beschafft“, erklärt Pressesprecher Daniel Engels in einer Mitteilung. Besonders die Reinigung und die Reparaturen beanspruchten die einzelnen Bekleidungsteile erheblich, wodurch nun die neue Ausstattung erforderlich sei. „Diese Bekleidung ist für uns im Ernstfall eine wichtige Lebensversicherung, besonders bei Bränden und während des Innenangriffs, bei denen Temperaturen von bis zu 1000 Grad herrschen und der Träger besonders geschützt werden muss“, so Engels.

Die Wildeshauser Einsatzkräfte haben vor geraumer Zeit unter der Leitung von Bekleidungswart Sascha Rehders einen Arbeitskreis gebildet, der im Rahmen eines Trageversuches die neue Schutzkleidung ermitteln soll. Da in der derzeitigen Ausstattung bereits ein Rettungssystem mit einem Gurt in der Überjacke integriert ist, ist die Auswahl an möglichen Herstellern für neue Kleidung begrenzt, erklärt Engels. 

Im Vorfeld habe Rehders mögliche Produzenten und Varianten ermittelt. Einige Lieferanten hätten dann ihre Chance genutzt, um dem Arbeitskreis ihr Produkt vorzustellen. „Für den Trageversuch sind nun zwei Hersteller zum Zuge gekommen, bei denen wir uns die Modelle näher anschauen und im regulären Einsatzdienst erproben möchten“, so Engels.

Die Produzenten haben der Wildeshauser Feuerwehr insgesamt neun Sätze Bekleidung zur Verfügung gestellt und an die Test-Träger aus den Ortsfeuerwehren Düngstrup und Wildeshausen ausgegeben. „Diese werden nun auf Herz und Nieren geprüft. Im Anschluss setzt sich der Arbeitskreis mit den Trägern zusammen und wertet die Ergebnisse aus“, erklärt Engels das weitere Vorgehen.

Während die bisherigen Anzüge dunkelblau und schwarz waren, sollen die neuen deutlich heller ausfallen. „Das bringt viele Vorteile mit sich“, erklärt Engels. „Dabei geht es unter anderem um eine geringere Absorption der Wärmestrahlung als bei schwarzer Kleidung sowie durch die bessere Kontrastwirkung auch um eine bessere Tagessichtbarkeit und damit eine höhere Sicherheit des Trägers der Schutzkleidung.“ 

dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Das kann Samsungs Galaxy Fold

Das kann Samsungs Galaxy Fold

Zahl der Erdbeben-Opfer auf den Philippinen steigt auf 15

Zahl der Erdbeben-Opfer auf den Philippinen steigt auf 15

Nach Anschlägen: Islamisten aus Sri Lanka unter Verdacht

Nach Anschlägen: Islamisten aus Sri Lanka unter Verdacht

Feuer im Goldenstedter Moor

Feuer im Goldenstedter Moor

Meistgelesene Artikel

Fleisch- und Wurstwerkstatt im ehemaligen „Zaubergarten“

Fleisch- und Wurstwerkstatt im ehemaligen „Zaubergarten“

Kein Fanbus zum DFB-Pokalspiel

Kein Fanbus zum DFB-Pokalspiel

Wer ist zuständig für trächtige, scheue Katzen?

Wer ist zuständig für trächtige, scheue Katzen?

Per Internet zum Wohnpartner

Per Internet zum Wohnpartner

Kommentare