„Plattsnacker“ kommt am 10. April in die Gaststätte Schönherr

Heimatverein Düngstrup freut sich auf Gerd Spiekermann

Hergen Stolle (r.) ehrte Hermann von Otte, Heinrich Jüchter, Brigitta Jüchter und Waltraud Hofmann (v.l.) für langjährige Mitgliedschaft im Heimatverein mit einer Urkunde. Wolfgang Hofmann wurde vergangenes Jahr geehrt, war damals aber nicht auf dem Foto. - Foto: jh

Düngstrup - 40 Jahre ist der bekannte Plattsnacker Gerd Spiekermann auf Tour. Am Dienstag, 10. April, wird er ab 20 Uhr im Saal der Gaststätte Schönherr in Düngstrup auftreten. Diese Nachricht überbrachte Hergen Stolle, Vorsitzender des Heimatvereins Düngstrup, im Rahmen der Jahreshauptversammlung.

Es gab eigentlich ohnehin nur gute Nachrichten aus den Reihen des äußerst aktiven Vereins, der den Schafkoben in Holzhausen pflegt, die Dörfer bereist, ein buntes Erntefest feiert sowie wandert und Theater spielt. Die Zahl der Mitglieder hat sich auf 512 erhöht. Acht Neue traten ein, zudem gibt es mittlerweile acht Ehrenmitglieder. Der Vorstand setzt sich in Zukunft zusammen aus Hergen Stolle, Petra Maas (stellvertretende Vorsitzende), Kassenwart Gerd Hespe-Meyer, der stellvertretenden Kassenwartin Ina Depken, der neuen Schriftführerin Anne Brengelmann, ihrer Stellvertreterin Ulla Debbeler, der neuen Sprecherin Greta Behrens, Speelbaas Uwe Meyenburg, Leiter Wandergruppe Karl-Heinz Scheele, Gogerichtsbeauftragter Rolf Ellerhorst und „Internetklempner“ Helmut Hogeback.

„Das Jahr fing mit Theateraufführungen an und hörte auch damit auf“, bilanzierte Stolle in seinem Bericht. Einer der Höhepunkte sei die Bereisung unter dem Motto „Ein Dorf stellt sich vor“ gewesen. Diesmal ging es nach Thölstedt-Hesterhöge. „Die Dorfgemeinschaften hatten alles gut vorbereitet. Hier geht noch mal ein besonderer Dank an Kurt Müller und Ralf Brüning.“ Es seien rund 200 Personen unterwegs gewesen. Stolle lobte: „Auch für die Dorfgemeinschaft eine logistische Herausforderung.“

Der Schafkobenabend musste im vergangenen Jahr aufgrund von Terminüberschneidungen ausfallen. Er soll aber in diesem Jahr im Juli oder August wieder gefeiert werden. Das Erntefest am 29. September und die Theaterpremiere am 8. Dezember stehen auch schon fest im Terminkalender.

Der nächste Höhepunkt ist aber der „Plattdütsche Abend“ unter dem Titel „40 Johr up Tour“ mit Spiekermann, der seine Geschichten aus den vergangenen vier Jahrzehnten erzählt. Der Eintritt kostet im Vorverkauf acht Euro. Die Tickets sind erhältlich im Verkehrsbüro am Marktplatz, in der Gaststätte Schönherr sowie bei Ina Depken an der Goldenstedter Straße 50 A. Am Abend der Versammlungen gingen schon 50 Karten weg, berichtete Stolle. - dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Schützenfest Kirchlinteln bei bester Stimmung

Schützenfest Kirchlinteln bei bester Stimmung

Nützliche Helfer gegen die Unsicherheit

Nützliche Helfer gegen die Unsicherheit

Wie werde ich Maurer/in?

Wie werde ich Maurer/in?

Meistgelesene Artikel

Katholische Kirche bietet Bau einer Grundschule an

Katholische Kirche bietet Bau einer Grundschule an

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Flächenbrände halten Feuerwehren auf Trab: Ballenpresse brennt

Flächenbrände halten Feuerwehren auf Trab: Ballenpresse brennt

Kommentare