1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Wildeshausen

Erfolgreich „durchgeboxt“ und jubelnd verabschiedet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gero Franitza

Kommentare

So sehen Sieger aus: Die Absolventen feiern ihre Abschlüsse an der Hauptschule.
So sehen Sieger aus: Die Absolventen feiern ihre Abschlüsse an der Hauptschule Wildeshausen. © Franitza

Wildeshausen – Die Aula der Hauptschule Wildeshausen war liebevoll geschmückt: Ein großes, goldenes Paar Boxhandschuhe hing über dem Saal, die Bühne war mit Ringseilen und einer Runden-Glocke in einen Boxring verwandelt worden – inklusive Ansagerinnen und „Nummernboys“, die den jeweiligen Durchgang ankündigten. „Endlich durchgeboxt“ lautete das Motto der Feier.

Und so war in der unterhaltsamen Moderation auch nicht von Lehrern, Eltern oder Jahrgängen die Rede, sondern von „persönlichen Trainern“, „privaten Sponsoren“ und „Gewichtsklassen“. Die 73 Jugendlichen, die im Laufe der zweistündigen Veranstaltung ihrer Zeugnisse erhalten sollten, zogen unter Applaus der Gäste zu dem Lied „Eye of the Tiger“ aus dem Film „Rocky III“ in den Saal ein.

Meistergürtel von ihren Klassenlehrern: Fünf Schüler erreichten den erweiterten Realschulabschluss.
Meistergürtel von ihren Klassenlehrern: Fünf Schüler erreichten den erweiterten Realschulabschluss. © Franitza

Für ein „Durchboxen“ benötigt es Zähigkeit, Durchhaltewillen und Kraftanstrengungen. Das gelte nicht nur für die Schüler, die heute ihre Zeugnisse bekämen, sagte Schulleiter Andreas Everinghoff. Angesichts der zurückliegenden und aktuellen „chaotischen Zeiten“ sowie nicht zuletzt des Krieges könnte einem zum Schweigen zumute sein. „Aber Schweigen ist nicht unsere Stärke, und das war im Übrigen auch nicht eure Stärke, liebe Absolventen, im positiven wie im negativen Sinne.“ Neben Lob für die Schüler, die etwa beim Homeschooling Selbstdisziplin unter Beweis stellen mussten, dankte er allen, die an dem Erfolg beteiligt waren: seinen Kollegen, insbesondere den Klassenlehrern, den Sozialpädagogen, den Übersetzern und dem Mensa-Team. „Egal, was ihr erreicht habt – ich bin mächtig stolz auf euch und auf das, was jeder Einzelne von euch geschafft hat.“ Im neunten Jahrgang haben 18 junge Frauen und Männer ihren Hauptschulabschluss gemacht. Von den 55 Abgängern der drei zehnten Klassen haben 16 den Hauptschul-, 28 den Realschul- und fünf den erweiterten Realschulabschluss erreicht: dies sind Fenja Dieks, Enrico Lagemann, Fenja Marucha, Redzhep Tabak und Nico Unger. 21 Absolventen haben bereits eine Lehrstelle.

Dank der Schüler: Renas Issa (vorn) und Ilham Rashid.
Dank der Schüler: Renas Issa und Ilham Rashid. © Franitza

Wolfgang Däubler überbrachte die Glückwünsche der Stadt. Er lobte die „sehr gute“ Hauptschule Wildeshausen und riet den Schülern, ihre Entdeckungsreise ins Leben fortzusetzen. Sie sollten ihre Träume verfolgen – das, was sie an der Schule gelernt haben, kann ihnen bei Verwirklichung ihrer Wünsche helfen.

Für die Schüler bedankten sich Ilham Rashid und Renas Issa bei den Mitarbeitern der Schule. Elvira Hogeback sprach für die Elternvertretung, Marion Rökker vom Förderverein zeichnete fünf Schüler aus.

Auch interessant

Kommentare