„Selbstmarketingcheck“ statt Betriebsinformationstag

Hauptschüler aus Wildeshausen trainieren für Bewerbungen

Testlauf: Die Schüler probten Vorstellungsgespräche mit Firmenvertretern.
+
Testlauf: Die Schüler probten Vorstellungsgespräche mit Firmenvertretern.

Die Zehntklässler der Hauptschule Wildeshausen stehen vor dem Eintritt in die Arbeitswelt. Nun standen für sie Probe-Bewerbungsgespräche mit echten Firmen an.

Worauf kommt es bei einer Bewerbung an? Wie präsentiere ich mich im Vorstellungsgespräch? Und worauf legen Arbeitgeber bei der Auswahl ihrer Mitarbeiter großen Wert? Fragen wie diese haben die Zehntklässler der Wildeshauser Hauptschule vom Mittwoch bis Freitag beim „Berufs- und Selbstmarketingcheck“ geklärt. Dabei zeigte sich: Die Noten sind teilweise gar nicht so wichtig.

„Beim Zeugnis gucke ich als erstes auf die Fehltage. Und vor allem auf die, die unentschuldigt sind“, sagte Christian Wilmer von der Kfz-Werkstatt „Go Gondzo“ in Wildeshausen. Er bildet im Bereich Kfz-Mechatronik und Bürokaufleute aus. Wilmer warb gegenüber den Schülern für eine Karriere im Handwerk. Dabei komme es vor allem auf das Engagement und weniger auf die Noten der jungen Leute an.

Kein Betriebsinformationstag in diesem Jahr

Normalerweise kommen im Herbst nicht nur Wilmer und eine Handvoll Firmenvertreter in die Hauptschule. Stattdessen gibt es einen Betriebsinformationstag, bei dem sich um die 20 Unternehmen präsentieren und das Gespräch mit möglichen Auszubildenden suchen. Das war dieses Jahr nicht möglich, bedauert Schulleiter Andreas Everinghoff. Die Planungen dafür liefen üblicherweise im Sommer an. Angesichts der unsicheren Coronalage und des hohen Aufwands habe die Hauptschule schweren Herzens auf die Aktion verzichten müssen.

Da passte es ganz gut, dass jetzt immerhin der „Berufs- und Selbstmarketingcheck“ über die Bühne gehen konnte. Der sollte nämlich auch schon im vergangenen Jahr stattfinden, war dann aber ebenfalls wegen Corona abgesagt worden.

Organisator ist das Bildungswerk der niedersächsischen Wirtschaft. Dessen Teamleiter Avni Peci berichtete, dass die Schüler am ersten Tag theoretische Grundlagen erarbeiten und dann in simulierte Vorstellungsgespräche mit den Firmenvertretern gehen. „Die zeichnen wir dann auf und analysieren sie nachher gemeinsam“, sagte er. So könnten die Zehntklässler einen Eindruck davon bekommen, wie sie wahrgenommen werden. Kommendes Jahr soll es aber nach Möglichkeit wieder einen Betriebsinformationstag geben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten
Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten
Geflügelpest im Landkreis Oldenburg ausgebrochen

Geflügelpest im Landkreis Oldenburg ausgebrochen

Geflügelpest im Landkreis Oldenburg ausgebrochen
Ein Ganderkeseer steigt weiter auf

Ein Ganderkeseer steigt weiter auf

Ein Ganderkeseer steigt weiter auf

Kommentare