Hans Christian Vogelsang übernimmt Rotary-Präsidentschaft von Jutta Windeler

Menschen im Hintergrund unterstützen

+
Jutta Windeler übergab die Kette im Beisein von Theunis Bakker an Hans Christian Vogelsang (r.).

Wildeshausen - Menschen, die im Hintergrund viel leisten und ihre Freizeit für wichtige Projekte opfern, sollen nach den Plänen des neuen Rotary-Präsidenten Hans Christian Vogelsang im kommenden Jahr besonders unterstützt werden. Am Montagabend nahm er die Präsidentenkette von Jutta Windeler entgegen.

Traditionell wechselt beim Rotary-Club die Präsidentschaft jährlich, und jeder neue Chef legt einen Schwerpunkt für seine Arbeit fest. Bei dem Club in der Kreisstadt ist das insofern recht komfortabel, da durch die Weihnachtstombola einiges Geld zur Verfügung steht, um Projekte finanziell zu unterstützen.

Im vergangenen Jahr stand mit Windeler erstmals eine Frau an der Spitze der Wildeshauser Rotarier. „Ganz schön anstrengend war es“, erklärte sie kurz vor der Übergabe der Amtsgeschäfte. Immerhin habe sie ihr ehrenamtliches Engagement mit ihrer Arztpraxis in Einklang bringen müssen.

Da der Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr an deutlich weniger Tagen stattfinden sollte, hätten die Rotarier vorher überlegt, ob sich eine aufwendige Tombola überhaupt rechnet. „Wir haben uns dann dafür entschieden“, so Windeler. Und es sei tatsächlich gelungen, 12000 Lose zu verkaufen. Annähernd 1000 Lose habe schon das Johanneum erworben.

Rund 15000 Euro konnten die Rotarier so erwirtschaften. Windeler gab einen kurzen Einblick in die bald anstehenden Projekte. So wollen die Rotarier den Auftakt der Woche der Integration im Jugendzentrum Wildeshausen unterstützen. Für 27. September ist dort ein großes Familienfest geplant. Nach einer einjährigen Vakanz möchte der VfL Wittekind Wildeshausen wieder einen jungen Menschen im Bundesfreiwilligendienst einstellen, der sich um das Thema Integration kümmert. Das ist nur möglich, weil die Rotarier diese Stelle mit einer stattlichen Summe mitfinanzieren. „Zudem unterstützen wir Aktionen des Mehrgenerationenhauses, der Wallschule, der Kirchen und von donum vitae“, kündigte Windeler an. „Wir haben in diesem Jahr sparsam gewirtschaftet. Deshalb können wir viel unternehmen.“

Auch Vogelsang möchte die Weihnachtstombola weiter fortführen. „Das ist mittlerweile eine Institution in der Stadt“, sagt der 46-jährige. Ihm imponiert es, wenn Menschen im Hintergrund aktiv sind, um Ferienfreizeiten zu organisieren oder viel trainieren, um als Rettungskraft bei Unfällen zu helfen. „Dafür möchte ich mich im kommenden Jahr bedanken und vorbildliche Projekte unterstützen“, kündigt er an.

Neu im Vorstand der Rotarier ist auch Sekretär Martin Vogelsang. Zur Ernennung des Präsidenten war der neue Präsident der Rotarier aus Franeker (Niederlande), Theunis Bakker, nach Wildeshausen gekommen. Der Club in der Kreisstadt hat 44 Mitglieder, darunter sind vier Frauen.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare